Überraschungs-Auftritt im Jovel
Mickie Krause und sein Wagnis gegen Langeweile

Münster -

„Es geht auch um musikalische Toleranz“, betet Jovel-Chef Steffi Stephan am Rande sein übliches Credo runter. Dann schaut er wieder auf die Bühne und strahlt. Dort singt gerade Mickie Krause von nackten Friseusen und verschenkten Fotos. Ein Stimmungsgarant vor sitzendem Publikum. Ein Wagnis, vielleicht – ein Erfolg, auf jeden Fall.

Dienstag, 07.02.2017, 16:15 Uhr aktualisiert: 07.02.2017, 16:32 Uhr
Gast und Gastgeber: Stimmungs-Schlager-Spezialist Mickie Krause (l.) war am Montagabend der Überraschungsgast bei der neuen Auflage der Konzertreihe „Selbe+?=Montag“ um den Dortmunder Singer/Songwriter Sebel (rechts). Foto: Gunnar A. Pier

Der Party-Schlager-Experte aus Wettringen , der seit 20 Jahren seine größten Erfolge am Ballermann feiert, war am Montagabend nach den Auftritten von Poetry-Slammer Andreas Weber und der Band Die Lieferanten Überraschungsgast bei der neuen Auflage der Konzertserie „Sebel+?=Montag“. Statt vor tausenden Fans, die schon ein paar Büchsen Bier aufhaben und dankbar „Schatzi, schenk mir ein Foto“ mitgröhlen, hatte er es dort mit einem gesitteten Publikum zu tun, das ja gar nicht wusste, wer kommen könnte. „Das ist für mich eine Herausforderung“, sagte er vorab im WN-Video-Interview. Für ihn ein Wagnis gegen Langeweile .

Mickie Krause, Andreas Weber und Die Lieferanten beim "Sebel+?=Montag"-Konzert

1/37
  • 170206-25 Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier

Am Nachmittag hatte Mickie Krause , der in Wettringen wohnt, kurz mit der Jovel-Hausband geprobt. Die Musiker hatten sich seine größten Hits draufgeschafft, so klappte alles schnell. Und abends spielten sie live, Mickie sang dazu. Das kann er nämlich wirklich.

Anfangs verlief sein Auftritt schon ein bisschen kurios. Die Zuhörer saßen brav auf ihren Stühlen – doch Krause, die Rampensau, ließ sich nicht beirren und tobte über die Bühne, als tobte davor der Mob. „Hey! Sie hatte nur noch Schuhe an!“, „Hol mal Bier her, Du bist schon wieder hässlich!“ Olé!

Doch siehe da: Mit der Zeit tauten die Men­schen im Jovel auf. Plötzlich sangen die ersten mit – und wunderten sich vielleicht über sich selbst. Mickie Krause ist ein derart leidenschaftlicher Entertainer, dass ihn einfach jeder mögen muss. Auch, wenn er nicht will.

Die "?-Show" im Jovel

1/26
  • montage

    Max Buskohl begrüßte schon unter anderem Daniel Wirtz, Martin Semmelrogge, Ina Paule Klink und Otto Waalkes.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Schauspieler Martin Semmelrogge war im April 2016 Überraschungsgast. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Otto Waalkes als Gast von Max Buskohl beim Konzert "Max+?" am 2. Mai 2016 im Jovel, Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ingo Pohlmann war im Februar 2016 dabei. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Chris Kramer war im April 2016. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Die Band The Hoodoo Two im Februar 2016. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Gastgeber Max Buskohl ist Sohn von Carl Carlton, Gitarrist unter anderem bei Udo Lindenberg und Peter Maffay.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Premierengast: Schauspielerin Ina Paule Klink war im Oktober 2015 der erste Überraschungsgast - hier begleitet von Steffi Stephan. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Schauspieler Martin Semmelrogge war im April 2016 Überraschungsgast und las mit Stirnlampe aus seiner Autobiografie. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Schauspieler Martin Semmelrogge war im April 2016 Überraschungsgast. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Karl Neukauf im März 2016. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Premierengast: Schauspielerin Ina Paule Klink war im Oktober 2015 der erste Überraschungsgast. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ingo Pohlmann war im Februar 2016 dabei. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Tony Carey spielte im Dezember 2015 bei der "Max+?"-Reihe. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Tony Carey spielte im Dezember 2015 bei der "Max+?"-Reihe. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Tony Carey spielte im Dezember 2015 bei der "Max+?"-Reihe. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Sympathischer Rocker im März 2016: Daniel Wirtz. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Premierengast: Schauspielerin Ina Paule Klink war im Oktober 2015 der erste Überraschungsgast. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Sympathischer Rocker im März 2016: Daniel Wirtz. Bericht: hier .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Gastgeber Max Buskohl ist selber als Singer/Songwriter unterwegs.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Otto Waalkes als Gast von Max Buskohl beim Konzert "Max+?" am 2. Mai 2016 im Jovel, Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Otto Waalkes als Gast von Max Buskohl beim Konzert "Max+?" am 2. Mai 2016 im Jovel, Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Otto Waalkes als Gast von Max Buskohl beim Konzert "Max+?" am 2. Mai 2016 im Jovel, Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Otto Waalkes als Gast von Max Buskohl beim Konzert "Max+?" am 2. Mai 2016 im Jovel, Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Jule Neigel war am 3. Oktober 2016 zu Gast.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Gunter Gabriel war am 9. Januar 2017 zu Gast.

    Foto: Sebastian Stachorra

Mit einer weitgehend akustischen Version seines Superhits „Zehn nackte Friseusen“ beendet Krause seine Show. Ein Pärchen hat sie verpasst – es war gegangen, als der Überraschungsgast die Bühne betrat. „Auch irgendwie konsequent“, findet Jovel-Chef Steffi Stephan . Er ist da tolerant.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4613416?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F4848569%2F4848571%2F
Christmas Garden: Braucht der Zoo dieses Lichtspektakel?
Pro & Contra: Christmas Garden: Braucht der Zoo dieses Lichtspektakel?
Nachrichten-Ticker