Beatles-Konzert des WDR Funkhausorchesters bei den AaSeerenaden
Höchstes Niveau und große Unterhaltung am Aasee

Begegnungen auf Augenhöhe bietet der WDR-Tag am Aasee am 1. Juli von 11 bis 17 Uhr an. Auf verschiedenen Aktionsflächen kann man Profis kennenlernen, die vor und hinter der Kamera oder dem Mikrofon arbeiten. Eine gute Gelegenheit, die vertrauten Stimmen und Gesichter aus dem WDR persönlich zu treffen. Technikfans können sich über DVB-T2 HD informieren oder den Kölner Dom ganz neu in 360 Grad Virtual Reality erleben. Und wer mag, kann sich mit professioneller Unterstützung vor Ort selbst als Radio- oder Fernsehreporter versuchen.

Freitag, 30.06.2017, 15:06 Uhr

Das WDR Funkhausorchester spielt am 1. Juli um 20 Uhr live auf der Seebühne in Münster.
Das WDR Funkhausorchester spielt am 1. Juli um 20 Uhr live auf der Seebühne in Münster. Foto: WDR/Detlef Overmann

Zum Beatles-Konzert lädt das WDR Funkhausorchester am Abend des 1. Juli um 20 Uhr ein. Schon 2014 war das Orchester Gast bei den AaSeerenaden, damals mit Rocksongs von Queen, Deep Purple und Tom Jones.

Dieses Jahr kann sich das Publikum auf Beatles-Arrangements von Michael Fuchs unter der Leitung von Eckehard Stier freuen. Songs der Beatles aus den 60er Jahren, das bedeutet überraschende Stimmungswechsel und Evergreens, die zum Schwelgen einladen. „Obladi, Oblada“, „Penny Lane“, „Michelle“, „Yesterday“ oder „Let It Be“- auch hier ist Mitsingen und Mitschwingen erwünscht.

„Ich freue mich sehr, das Beatles-Programm in der stimmungsvollen Kulisse am Aasee zu dirigieren. Wir spielen das Konzert am Vorabend in Köln als Happy- Hour-Konzert, aber die Möglichkeit, beim Open Air in Münster zu dirigieren, begeistert mich besonders“, so Dirigent Eckehard Stier. Durch das Programm führt die WDR 4-Moderatorin Ulrike Ferdinand. WDR 4 strahlt das Beatles-Konzert am 29. Juli 2017 von 20.05 Uhr bis 22 Uhr aus, in der Aufzeichnung vom 30. Juni aus Köln. Zum Ausklang des Tages laden die AaSeerenaden gegen 22.30 Uhr zum Feuerwerk ein.► Höchstes Niveau und große Unterhaltung – das zeichnet das WDR Funkhausorchester Köln aus. 50 Musikerinnen und Musiker spezialisieren sich auf unterhaltende Musik in ihrer gesamten Bandbreite. Populäre Klassik, Musical, Filmmusik, Operette, Weltmusik, sinfonischer Jazz – diese vielfältige und abwechslungsreiche Mischung macht das WDR Funkhausorchester einzigartig. Seine Heimat hat das Orchester im WDR Funkhaus am Wallrafplatz. Auch in der benachbarten Kölner Philharmonie ist es häufig zu erleben, außerdem gastiert das Funkhausorchester regelmäßig innerhalb und außerhalb des WDR-Sendegebietes mit innovativen Projekten.

Mit dem Briten Wayne Marshall hat das WDR Funkhausorchester in der Spielzeit 2014/2015 einen neuen Chefdirigenten gefunden, der die Leidenschaft für das klassische Unterhaltungsrepertoire mit unbändiger Lust auf neue musikalische Erfahrungen verbindet.

Rekordverdächtig ist das WDR Funkhausorchester nicht nur wegen der besonderen Bandbreite seiner Programme und Aktivitäten. Durch feste Sendereihen vor allem bei WDR 4 wird es Woche für Woche von mehr Menschen gehört als jedes andere Orchester. Als Botschafter für große Unterhaltung ist es überall im Sendegebiet präsent – und dank moderner Satellitentechnik mittlerweile sogar nahezu weltweit. Darüber hinaus produziert das WDR Funkhausorchester regelmäßig CD-Aufnahmen, von denen viele mit internationalen Preisen ausgezeichnet wurden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4969888?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F647484%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker