3200 Schüler bei Ausbildungsmesse Vocatium
Run auf Polizei und Zoll

Münster -

Schüler von 50 Schulen informierten sich auf der Berufswahlmesse Vocatium in der Halle Münsterland. Kurzentschlossene haben auch am Freitag noch die Chance, mit Vertretern von Unternehmen und Institutionen ins Gespräch zu kommen.

Donnerstag, 19.09.2019, 16:45 Uhr
Beim Messerundgang (v.l. vorne): Annalena Völker (Hans-Böckler-Berufskolleg), Bürgermeisterin Karin Reismann, Projektleiterin Leyla Korkmaz, Dorothee Jäckerin (AWM), Pascal Zimmer (Hans-Böckler-Berufskolleg), Lehrer Dr. Thomas Schneider und hinten (v.l.) (Geschäftsführerin Institut für Talententwicklung) und Dr. Kajo Schukalla (Gesellschaft für bedrohte Völker) Foto: hö

Polizei und Zoll stehen bei jungen Leuten offensichtlich hoch im Kurs. Dicht umlagert sind am Donnerstagvormittag in der Halle Münsterland die Informationsstände der beiden Behörden bei der Berufswahlmesse Vocatium rund um Ausbildung und Studium.

Den optischen Eindruck untermauert Projektleiterin Leyla Korkmaz mit Zahlen. „Unter den beliebtesten Ausbildungsberufen rangiert derzeit der Polizeivollzugsdienst auf Platz eins.“ Gefolgt von den Berufen Zollbeamter, Eventmanager und Industriekaufmann. Die beliebtesten Studiengänge: Psychologie, Lehramt an Grundschulen und ein duales Studium bei der Polizei.

3200 Schüler von über 50 Schulen

Die bei der Ausbildungsmesse angemeldeten 3200 Schüler von über 50 Schulen wurden vom Messeteam im Vorfeld nicht nur zu ihren Wünschen befragt, sondern auch intensiv auf Vorstellungsgespräche vorbereitet. Die Schüler erhielten 14 Tage vorher bis zu vier feste Gesprächstermine mit Wunschkandidaten unter den insgesamt 80 Ausstellern. „Diese Verbindlichkeit schafft Qualität“, betont Korkmaz.

Und zugleich „sinkt die Hemmschwelle, auf die Unternehmen zuzugehen“, ergänzt Tina Schäfermeyer, Geschäftsführerin des Instituts für Talententwicklung, das deutschlandweit rund 80 Messen dieser Art organisiert. Die Bedeutung dieser frühzeitigen individuellen Hilfestellungen im Berufswahlprozess unterstrich auch Bürgermeisterin Karin Reismann bei der Messe-Eröffnung.

Kooperationsprojekt

Und weil bei der Berufswahl auch die aktuelle Debatte um Klimawandel und Nachhaltigkeit einen hohen Stellenwert einnimmt, hat das Messeteam hier einen Schwerpunkt gesetzt. Angehende Chemisch-technische Assistenten vom Hans-Böckler-Berufskolleg berichteten über ein Kooperationsprojekt mit den Abfallwirtschaftsbetrieben Münster, bei dem es um Abfallanalyse und Abfallvermeidung ging. „Wir haben in Cornwall am Strand Sand gesiebt und erschreckend viel Mikroplastik gefunden“, berichtete Schülerin Annalena Völker. Gemeinsam mit Abfallpädagogin Dorothee Jäckering von den Abfallwirtschaftsbetrieben Münster wurden die Erkenntnisse in einer Ausstellung aufbereitet. Für ehrenamtliches Engagement warb bei der Messe zudem die Gesellschaft für bedrohte Völker.

Umweltthemen und grüne Berufe liegen im Trend. Vielseitigkeit und gute Aufstiegsmöglichkeiten sind vielen aber ebenso wichtig. „Genau dies stelle ich mir bei der Polizei oder beim Zoll vor“, sagt Tom Schuberts, der auf seinen nächsten Gesprächstermin wartet. „Reizen würde mich vor allem ein duales Studium.“

Zum Thema

Die Messe Vocatium Münsterland ist auch am Freitag von 8.30 bis 14.45 Uhr in der Halle Münsterland geöffnet.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6941693?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Neue Uran-Transporte nach Russland
Ein Transportzug mit abgereichertem Uran steht auf dem Gelände der Gronauer Urananreicherungsanlage. Das kleine Bild zeigt gelagerte Tails-Behälter in Russland.
Nachrichten-Ticker