Sechstes Tango-Festival
Sieger zu Tränen gerührt

Münster -

Zwei ernste Mienen und vier Füße, die sich amüsieren, das ist der Tango. Am Wochenende fand zum sechsten Mal das Tangofestival Münster statt. Der Verein „Tango Pasión“ veranstaltete das Festival mit rund 50 Helfern. Am Ende gab es zu Tränen gerührte Sieger.

Montag, 22.07.2019, 22:00 Uhr
Der European Tango-Contest mit Teilnehmern aus 14 europäischen Ländern war der Höhepunkt des Festivals in Münster, veranstaltet vom Verein „Tango Pasión“. Foto: Laura Stein

Im Jahr 2012 wurde der Verein „Tango Pasión“ in Münster gegründet und hat bereits über 300 Mitglieder. Viele von ihnen kamen am Wochenende zu den Workshops oder einem Tanzabend in die Bennostraße und erlebten den Tango.

Unter dem Motto „Die Frau im Tango“ fand eine Vernissage in den Vereinsräumen neben dem Bennohaus statt. Tango sei weit mehr als lediglich Tanz und Musik, so die Geschäftsführerin des Vereins, Katja Usunov .

Höhepunkt des Events aber war der „European Tango Contest“. Das Finale am Sonntagabend in den Vereinsräumen des „Tango Pasión“ erfreute zahlreiche Zuschauer.

In den Kategorien „Milonga“, „Vals“, „Tango Enscenario“ und „Tango de Pista“ traten zwischen sechs bis 20 Paare gegeneinander an. „Wir sind der Tango-Championship mit den meisten europäischen Ländern europaweit, und wir waren der erste Contest in Deutschland“, berichtet Veranstalterin Katja Usunov.

Eine vierköpfige Jury bewertete die Tanzpaare aus 14 verschiedenen europäischen Ländern. Die ersten Plätze belegten Nacho Mora und Celia Rodriguez (Spanien), Thomas Barbier und Leslie Folcarelli (Frankreich), Fernando Zalazar und Sara Fereira (Portugal) und Endre Szeghalmi und Andrea Serban (Ungarn).

Die Sieger der Kategorien „Tango de Pista“ und „Tango Escenario“ gewannen eine Reise nach Buenos Aires zu der Weltmeisterschaft des Tangos. Das verschlug nicht nur einigen die Sprache, Thomas Barbier und Fernando Zalazar waren buchstäblich an dem Abend zu Tränen gerührt.

Katja Usunov war sehr froh über die rege Unterstützung ihrer Vereinsmitglieder. „Es ist auch das Miteinander, die Mitglieder schmeißen die Theke und kochen, aber sie nehmen auch die Tänzer auf, die sich somit die Kosten für ein Hotel sparen können. Damit kommt es zu ganz interessanten Begegnungen.“

Auch im nächsten Jahr findet wieder ein Tango-Festival mit einem Tango Contest statt. Der Verein in Münster freut sich bereits auf die Teilnehmer aus ganz Europa.

Die Bilder, die jetzt in einer Ausstellung parallel zum Tangofestival gezeigt wurden, sind noch einige Zeit in den Vereinsräumen, Bennostraße 7, zu sehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6798620?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
A2: Ein Toter und vier Verletzte
Rettungshubschrauber landeten am Samstagabend auf der A2-Abfahrt Hamm-Uentrop und flogen zwei Schwerverletzte in Krankenhäuser. Für einen 18-jährigen Ahlener kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.
Nachrichten-Ticker