Lieferengpässe für manche Medikamente
Engpässe bei einigen Arzneien

Münster -

Medikamentöse Hilfe bei Juckreiz oder allergischen Reaktionen aufgrund des Eichenprozessionsspinners gibt es in den Apotheken. Cremes und Antihistaminika sind vorhanden. Einige Lieferengpässe sind überwunden. Dafür fehlen andere Medikamente und Impfstoffe, erklärt die Sprecherin der Apotheken in Münster, Angelika Plassmann. Von Gabriele Hillmoth
Dienstag, 02.07.2019, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.07.2019, 18:00 Uhr
Angelika Plassmann, Sprecherin der Apotheken in Münster, stellt fest, dass zurzeit viele Kunden mit Juckreiz und Insektenstichen in die Apotheken kommen. Foto: Matthias Ahlke
Die Folgen von Eichenprozessionsspinnern und Insektenstichen sind unübersehbar: starker Juckreiz, Hautrötung mit Bildung von Quaddeln und Bläschen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6744500?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker