Verkehrsdebatte über die Achse Münster-Telgte
Stadt baut Veloroute – Land baut vierspurige B 51

Münster -

Die geplante Veloroute zwischen Telgte und Münster soll für weniger Autoverkehr sorgen. Während die Fahrrad-Schnellstraße geplant wird, spricht Straßen NRW gleichzeitig von einem Ausbau der B51.

Mittwoch, 26.06.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 27.06.2019, 07:20 Uhr
Mehr Autos oder mehr Fahrräder? Derzeit werden auf der Strecke Münster-Telgte parallel eine Veloroute und der Ausbau der Bundesstraße geplant. Foto: Matthias Ahlke (Archiv)

Die Stadt Münster beteiligt sich am Bau einer Veloroute zwischen Münster und Telgte, um mehr Berufspendler auf das Fahrrad zu locken und so den Strom der Autos zu verringern. Zugleich aber treibt die Landesbehörde Straßen NRW die Planung für eine vierspurige B 51 zwischen Münster und Telgte voran. Diese Duplizität der Ereignisse sorgte in der Sitzung des Umweltausschusses am Dienstagabend für eine lebhafte Debatte.

Vorweg: Die Veloroute wurde einstimmig beschlossen. Der Handorfer CDU-Ratsherr Manfred Wenzel sprach von einem „Meilenstein“ und einer „Bereicherung für Handorf“, der GAL-Ratsherr Jörn Möltgen bezeichnete die Route als „attraktiv“ und freute sich darauf, „dass in Münster jetzt die Verkehrswende eingeläutet wird“.

Sinnhaftigkeit in Frage gestellt 

Der ÖDP-Ratsherr Franz Pohlmann und Thomas Hövelmann als Vertreter des Naturschutzbundes und Sachkundiger Einwohner im Ausschuss gossen sodann Wasser in den Wein und stellten die Sinnhaftigkeit des vierspurigen Ausbaus in Frage, wenn doch zugleich das Veloroutenkonzept genau diesen überflüssig machen solle. Beifall von Jörn Möltgen, der kritisch anmerkte, dass sich in Telgte bereits Widerstand formiere, dieser aber in Münster noch kaum erkennbar sei. Vom Bündnispartner CDU gab es hierzu keine Anmerkungen.

Am heutigen Donnerstag werden die Ausbaupläne im Planungsausschuss detailliert vorgestellt.

Veloroute

Von Telgte aus können Radfahrer zwei Routen nehmen. Wobei die südliche Ausweichroute deutlich schöner ist und deutlich weniger Verkehrslärm zu verdauen ist.   Foto: Ginski/Christ

Nachtrag zu der Veloroute: Für die Ortsdurchfahrt in Handorf haben CDU und Grüne beantragt, bei der Routenführung auch einige Alternativen zu prüfen, um damit Anregungen aus der Bürgerschaft aufzugreifen.

Bereits 2020 sollen einige Teilstücke der Veloroute fertig sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6725617?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker