Münster-Classics ab Speicherstadt
Cabriowetter lässt Oldtimer glänzen

Münster -

Rund 150 historische Fahrzeuge gingen am Sonntag bei der 19. Münster-Classics ab Speicherstadt Coerde an den Start. Für viele ist es die „schönste Oldtimermeile des Münsterlandes“.

Sonntag, 16.06.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 16.06.2019, 18:58 Uhr
Dicht gedrängt stehen die Teams mit ihren historischen Fahrzeugen am Sonntagmorgen in der Speicherstadt Coerde am Start. Moderator Georg Meyering kann zu jedem Fahrzeug eine Story erzählen. Foto: hpe

Franz-Peter Schmickler ist im richtigen Leben Professor am Fachbereich Energie, Gebäude und Umwelt an der Fachhochschule. Und Besitzer eines BMW Z1, der 1987 als „Imageprodukt der Zukunft“ vorgestellt wurde. Die Türen sind in den Seitenschwellern versenkbar, die Karosserieteile aus thermoplastischen Kunststoff dehnt sich bei Hitze leicht aus und der Motor liegt hinter der Vorderachse.

„Manche Leute stellen sich so einen Exoten ins Wohnzimmer, ich fahre ihn lieber“, meint Schmickler, der am Sonntag mit Ehefrau Stefanie und Hund Tevi bei der 19. Auflage der Oldtimerveranstaltung „Münster-Classics“ in der Speicherstadt Coerde an den Start geht.

Schönste Oldtimermeile des Münsterlandes

Es ist bereits seine dritte Teilnahme an der von Karl-Heinz Pawelzik organisierten, „schönsten Oldtimermeile des Münsterlandes“. Schmickler: „Die Atmosphäre stimmt, es geht familiär zu und man trifft viele Freunde, die das gleiche Hobby haben.“

Die Zuschauer sehen vom Karman Ghia über einen bulligen Rochet Schneider, Baujahr 1929, viele Klassiker, die einst von Filmsternchen, Millionären und Politikern geliebt wurden.

Moderator Georg Meyering kennt alle Geschichten

Einer, der alle Histörchen und Anekdoten der Autos von damals kennt, ist Moderator Georg Meyering. Beim Einzelstart der rund 150 Fahrzeuge beschreibt er den Lotus Elan, den Emma Peel, manchen noch bekannt als Spionin in der TV-Krimiserie „Mit Schirm, Charme und Melone“, schätze. Ebenso wie einen MG TD Roadster, den Hollywood-Ikone Marilyn Monroe als fahrbaren Untersatz liebte.

Für die Besucher wird weit mehr geboten, als nur eine Schau schöner Autos. Beim Gesundheitsparcours können sie ihre Fitness überprüfen lassen, die „Dandys“ spielen auf und in der „Autostadt“ präsentieren sich Firmen, die sich auf die Restauration der „alten Schätzchen“ spezialisiert haben. Pawelzik: „Das Cabriowetter ist optimal, wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6696939?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker