Himmelfahrtstag
Zusätzliche Mülltonnen am Aasee

Münster -

Am Himmelfahrtstag (30. Mai) stellen die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) zusätzliche Abfallbehälter am Aasee auf. Laut Ankündigung sollen Service-Teams über die richtige Entsorgung von „Ausflugs- und Feiermüll“ informieren und den Weg zu den passenden Abfallbehältern weisen.

Mittwoch, 29.05.2019, 12:55 Uhr aktualisiert: 29.05.2019, 12:57 Uhr
Am 1. Mai war am Aasee viel Müll liegengeblieben. Das soll sich am Himmelfahrtstag nicht wiederholen: Die AWM sorgen für zusätzliche Abfall- und Glasbehälter. Foto: Oliver Werner

Die beauftragten Teams haben auch Abfallsäcke im Gepäck, die sie bei Bedarf ausgeben. Außerdem stellt die Stadt Münster auch wieder Toilettenwagen zur Verfügung, heißt es weiter.

Zusätzlich stellen die AWM für den Feiertag erstmals zwei Glascontainer auf. „Wir haben nach dem 1. Mai unglaublich viel Glasbruch festgestellt, sodass wir je einen Container am Aasee-Vorplatz und einen am Wewerka-Pavillon platzieren“, berichtet Tina Mai von den AWM.

Ein paar Schritte reichen

Zusammen mit den unterirdischen Containern und den Behältern für Grillasche stünden damit genügend Entsorgungsmöglichkeiten zur Verfügung. „Sollte der eine oder andere Abfallbehälter tatsächlich mal voll sein, so werden bis zum nächsten Behälter nur wenige Schritte nötig sein“, erklärte Tina Mai.

Müll am Aasee nach dem 1. Mai 2019

1/19
  • OHW_1480

    Nachdem am 1. Mai 2019 Tausende am Aasee den Feiertag verbrachten, sind am Morgen danach die Grünflächen rund um den See stark vermüllt.

    Foto: Oliver Werner
  • Leere Flaschen, Einweggrills, Plastikteller - am Aasee quollen die Müllbehälter am 2. Mai über.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Stadtwerke haben in diesem Jahr eine Aktion zur Sensibilisierung für das Müllproblem gestartet: Mit Absicht ließen sie den Müll zunächst liegen un reinigten die Grünflächen erst am Nachmittag, um den Menschen die Verschmutzung vor Augen zu führen.

    Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner

Mit den Service-Teams setzen die AWM an Himmelfahrt ihre Bürgerkampagne für mehr Stadtsauberkeit fort. Am 2. Mai hatten sie zur Veranschaulichung der Verschmutzung erst absichtlich den Müll liegen lassen und erst am Nachmittag aufgeräumt. Unter dem Motto „Damit aus Aasee kein Bähsee wird“ luden die AWM zu einer großen Reinigungsaktion auf den Aasee-Wiesen ein. Zahlreiche Akteure aus der Stadtgesellschaft setzten ein Zeichen gegen Umweltverschmutzung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6648367?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Bomben-Verdacht: Evakuierung droht
Auf diesem Grundstück an der Von-Steuben-Straße gibt es einen Blindgängerverdacht.
Nachrichten-Ticker