Topact am Stadtfest-Samstag
H-Blockx spielen bei „Münster Mittendrin”

Münster -

Der letzte Topact für „Münster Mittendrin” steht fest: Die H-Blockx spielen am Stadtfest-Samstag (17. August) auf dem Domplatz. 25 Jahre nach ihrem Album-Debüt „Time to Move“ kehren sie in ihre alten Heimat zurück.

Mittwoch, 10.04.2019, 08:25 Uhr aktualisiert: 10.04.2019, 12:39 Uhr
Heimspiel für die H-Blockx: Am Samstag, den 17. August 2019, treten sie auf dem Domplatz in Münster auf. Foto: M. Hauschild

Die H-Blockx spielen wieder live! Beim Stadtfest „ Münster Mittendrin ” feiert die Band um Frontsänger Henning Wehland den 25. Geburtstag ihres Debüt-Albums „Time to Move“. Mit Hits wie „Risin‘ High“ stand die Platte damals 57 Wochen lang in den deutschen Albumcharts. 

Die Fans, die zum Stadtfest-Konzert kommen, dürfen sich über weitere H-Blockx-Evergreen wie die Neuauflage des Johnny-Cash-Klassikers „Ring Of Fire“, „Little Girl“ und „How Do You Feel“ freuen. Auch wenn die meisten Bandmitglieder inzwischen in Berlin leben, in Münsters Bars und Clubs begann die Karriere der H-Blockx.

Nach der Bekanntgabe der Topacts für den Stadfest-Sonntag ( Roland Kaiser ) und -Freitag ( Lost Frequencies und Josh. ) ist das Programm auf der Hauptbühne jetzt komplett.

Die schönsten Bilder vom Stadtfest "Münster mittendrin" 2018

1/30
  • OHW_9522

    Mit dem Fassanstich wird das Fest am Freitag offiziell eröffnet.

    Foto: Oliver Werner
  • Am Stadthaus I wird am Freitag ein sogenannter Astrotrainer ausprobiert. 

    Foto: Matthias Ahlke
  • An der Stubengasse stürzen Mutige sich beim Bungee Jumping in de Tiefe.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Ebenfalls an der Stubengasse gibt es Liegestühle für erschöpfte Besucher.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Der Berliner Künstler Norbert Jaschke verwandelte sich mithilfe von Lehm in ein apokalyptisches Kunstwerk. Drei Tage lang saß er jeweils sechs Stunden am Stück auf der Stubengasse.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Am Syndikatplatz wurde viel für Familien geboten.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Auch auf tierische Besucher konnte man beim Stadtfest zählen.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Das Highlight am Freitagabend: Fritz Kalkbrenner spielt am Domplatz.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Lichtinstallationen am Freitagabend auf dem Prinzipalmarkt.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Auf der Feinschmecker-Meile am Prinzipalmarkt sind die Abende gemütlich ausgeklungen.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Viele Fans kamen zum Auftritt der Reisegruppe Hardrock am Samstag.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Musikgruppe Skarage spielte Samstag am Drubbel fast zwei Stunden lang.

    Foto: Oliver Werner
  • Am Syndikatplatz bemalten Kinder gemeinsam mit Studentinnen der Kunstakademie Münster einen Bauzaun.

    Foto: Oliver Werner
  • Im Rathaus-Innenhof spielten die Stars des USC Münster mit Kindern Volleyball.

    Foto: Oliver Werner
  • Hans Jolmann (Mitte) stürzt sich am frühen Samstagabend aus 70 Metern Höhe in die Tiefe. Damit war er der älteste Bungee-Springer auf der Stubengasse.

    Foto: Oliver Werner
  • Bäckermeister Christopher Krimphove (links) überreicht Jan Delay eine Torte mit Hut und Brille. 

    Foto: Oliver Werner
  • Auch die ganz Kleinen kamen auf ihre Kosten.

    Foto: Oliver Werner
  • Artisten auf dem Prinzipalmarkt am Samstag.

    Foto: Oliver Werner
  • Am Lamberti-Brunnen stand ein Element aus Pappe des Eisenman-Brunnens.

    Foto: Oliver Werner
  • Jongleure vor der Lambertikirche am Samstag.

    Foto: Oliver Werner
  • Nicht nur die Kleinen hatten Spaß an den vielen Spiel- und Mitmachaktionen.

    Foto: Oliver Werner
  • Auf dem Prinzipalmarkt gab es ganz besondere Spezialitäten.

    Foto: Oliver Werner
  • Das Highlight am Samstagabend: Jan Delay auf der Bühne am Domplatz. 

    Foto: Matthias Ahlke
  • Roland Kaiser wirft am Sonntag gemeinsam mit Fans Münzen in den Lambertibrunnen. 

    Foto: Matthias Ahlke
  • Einen spektakulären Ausblick hatte man vom Bungee-Jumping-Turm.

    Foto: Matthias Ahlke
  • René Michel, dessen Künstlername Peat Miles ist, bei seinem Auftritt als Finalist bei "Voice of Münsterland".

    Foto: Matthias Ahlke
  • Dalia Häßicke gewann am Sonntagabend beim Finale des Gesangswettbewerb "Voice of Münsterland".

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Finalisten Dalia Häßicke (2.v.l.) und René Michel (r.) des Gesangswettebwerbs "Voice of Münsterland" mit Roland Kaiser (l.) und den Moderatoren der Show.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Zahlreiche Fans unterstützten Roland Kaiser am Sonntagabend.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Roland Kaiser – hier im Duett mit Background-Sängerin Christiane Eiben – begeisterte 9000 Fans am Sonntagabend auf dem Domplatz.

    Foto: Matthias Ahlke

Tickets ab Donnerstag

Der Ticketverkauf startet am Donnerstag (11. April 2019, 11 Uhr, online oder im WN Ticket-Shop Münster, Prinzipalmarkt 13-14; außerdem auch in der Münster Information, Syndikatplatz 3, Rückseite des Stadthaus 1). Die ersten 1000 Karten gibt es zum Sonderpreis von 9 Euro (zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr). Danach kosten die Tickets 13 Euro plus Gebühren. 

Rabatt mit dem Münster-Pass

In der Münster-Information (Syndikatplatz 3, Rückseite des Stadthaus 1) erhalten Münster-Pass- Inhaber rabattierte Tickets für die Abendveranstaltungen auf dem Domplatz – 5 Euro pro Ticket.

...

Als Vorband werden die „Killerpilze” das Publikum auf dem Domplatz einheizen. Die selbsternannte „gefährlichste Band der Galaxie“ hat gerade das 15. Bandjubiläum hinter sich. Ihr Album „Invasion der Killerpilze” schaffte es 2006 auf Platz sechs der deutschen Charts. Dass das Trio aus Süddeutschland nichts von seiner Live-Energie und seinem Punk-Ethos eingebüßt hat, will es in Münster unter Beweis stellen.

killerpilze

Killerpilze Foto: Diana Muehlberger

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6532759?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Dach des Schwimmbades im Regenbogencamp in Brand geraten
Das Dach brannte in voller Ausdehnung. Kilometerweit war die hohe, schwarze Rauchsäule über Leeden zu sehen.
Nachrichten-Ticker