Polizei nimmt Tatverdächtige fest
16-Jährige gestehen Raub auf Pizzalieferanten

Münster -

Mitte Oktober hatten zwei bewaffnete Täter einen Pizzalieferanten überfallen, wollten mit zwei Pizzen flüchten. Nun nahm die Polizei zwei Tatverdächtige fest.

Dienstag, 12.02.2019, 13:50 Uhr aktualisiert: 12.02.2019, 13:53 Uhr
Foto: dpa

Die beiden 16-Jährigen hatten am 16. Oktober telefonisch eine Pizzalieferung bestellt, den Zusteller gegen 22.55 Uhr an der Parkallee abgefangen und mit einer Schusswaffe bedroht, berichtete die Polizei am Dienstag. Anschließend war das Duo – wie berichtet – zu Fuß geflüchtet und hatte ein Fahrrad am Tatort zurückgelassen.

Umfangreiche Ermittlungen und die Sicherung einer DNA-Spur an der Leeze führten die Beamten auf die Spur der beiden 16-jährigen Münsteraner. Die Polizisten erwirkten beim zuständigen Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für eine Wohnung der beiden. Dort fanden die Beamten am Dienstag (5. Februar) eine Softair-Pistole, Patronenhülsen und das Tattelefon.

Die Räuber zeigten sich in der anschließenden Vernehmung geständig, heißt es im Polizeibericht weiter. Sie müssen sich nun vor Gericht für die Tat verantworten.

Unbekannte-ueberfallen-Pizzalieferanten-Bewaffnete-Raeuber-hatten-es-auf-zwei-Pizzen-abgesehen_image_1024_width

Das Fahrrad, das die Täter im Oktober zurückgelassen hatten. Foto: Polizei Münster

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6386404?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Krähen zieht es in die City
Krähen gelten als Allesfresser. Nach Schätzungen der Verwaltung leben im Stadtgebiet mehrere Tausend Vögel dieser Art. Zuletzt wurden innerhalb eines Jahres 1700 Vögel geschossen.
Nachrichten-Ticker