„Westfalen haut auf die Pauke“
Abschied nach 15 Jahren für „Mr. WHAP“

Münster -

Er hat unzählige Kilometer auf den Landstraßen Westfalens hinter sich, mehr als 100 Galasitzungen, Prinzenbälle, Tanzgruppen-Präsentationen und Gesangsproben besucht, um das Beste im westfälischen Bühnenkarneval nach Münster zur Gala „Westfalen haut auf die Pauke“ (WHAP) zu holen. Jetzt verabschiedet sich „Mr. WHAP“ Rolf Schröder nach 15 Jahren als Präsident und Programm-Organisator der WDR-Fernsehgala, die mit dem Bürgerausschuss Münsterscher Karneval und dem WDR organisiert wird, in den Ruhestand.

Samstag, 19.01.2019, 08:00 Uhr

Am Donnerstagabend bei der Fernsehaufzeichnung gab es um Mitternacht „Standing Ovations“ für den ehemaligen Prinzen und Bürgerausschuss-Akteur Schröder .

Legendär sind die Nachtsitzungen nach den Generalproben gemeinsam mit den WDR-Regisseuren. Dann wurde entschieden, wer in der „Hauptsitzung“ am Freitag noch an den Start gehen darf und wer zu schwach war. „Viel Fingerspitzengefühl ist nötig“, so Schröder.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6330700?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F6330698%2F
Til Ormeloh ist die „Voice of Münsterland“
Til Ormeloh (2.v.l.) siegt beim Wettbewerb „Voice of Münsterland“. Mit auf dem Bild (v.l.): Moderator Ekki Kurz, Volksbank-Vorstand Friedhelm Beuse, die Finalisten Abe und Burnd Biller sowie Stadtfest-Chefin Ana Voogd.
Nachrichten-Ticker