Alkoholisierter Radfahrer
Vor den Augen der Polizei über Rot

Münster -

In Münsters Innenstadt ignorierte ein 19-jähriger Radfahrer vor den Augen der Polizei eine rote Ampel. Nicht sein einziges Vergehen, wie sich kurz darauf herausstellte.

Donnerstag, 22.03.2018, 12:03 Uhr

Vor den Augen der Polizei fuhr in der Nacht zu Donnerstag ein Radfahrer über eine rote Ampel. Foto: dpa

Wie die Polizei berichtet, erwischte sie am Donnerstag um 2.20 Uhr am Bült einen Radfahrer. Zu dieser nächtlichen Stunde wartete eine Polizeistreife auf dem Alten Fischmarkt vor der Ampel am Bült. Als diese für sie auf Grün sprang, kam nach Polizeiangaben von links der 19-jährige Münsteraner angeradelt und überquerte bei Rot die Kreuzung.

An der nächsten Kreuzung stoppten die Polizisten den Radfahrer und überprüften ihn. Ein Alkoholtest „verlief mit einem Wert von 1,7 Promille positiv”, schreibt die Polizei. Den Münsteraner erwartet jetzt eine Anzeige.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5609714?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Ein System als Ursache
Im Bahnhofsbereich ist die Verkehrsbelastung täglich hoch. Das Ergebnis sind genervte Autofahrer, die ihren Frust in sozialen Netzwerken zum Ausdruck bringen.
Nachrichten-Ticker