Ampeltechnik am Hohen Heckenweg
Neue Ampel kommt nach Ostern

Münster -

Nach Ostern soll die neue Ampeltechnik am Hohen Heckenweg an der Einmündung zur Kösliner Straße eingerichtet werden und damit die derzeitige provisorische Ampel samt Verkehrseinschränkungen überflüssig machen, kündigt Fachstellenleiterin Lydia Staudinger vom Tiefbauamt auf Anfrage unserer Zeitung an.

Donnerstag, 22.03.2018, 07:03 Uhr

Foto: Oliver Werner

Insgesamt 50 Ampelanlagen mit alter Steuerungstechnik tausche die Stadt seit 2016 aus, nachdem der Hersteller 2013 angekündigt habe, die Ersatzteilproduktion bis Ende 2014 auslaufen zu lassen. Die Stadt habe zeitnah ein Programm zum sukzessiven Austausch der alten Ampeln ausgearbeitet. „So viele Ampeln können indes nicht von heute auf morgen ausgetauscht werden“, so Staudinger. Zumal die Ampeln, bis auf wenige Ausnahmen wie jetzt am Hohen Heckenweg, ja funktionierten.

Finanzielle Gründe, wie Leser bereits vermutet hatten, seien jedenfalls nicht der Grund für die lange Austauschphase, die sich bis ins kommende Jahr hinziehen soll. Mit der neuen Steuerungstechnik werden Münsters Verkehrsampeln auch auf die energiesparende LED-Technik umgestellt. Staudinger: „Derzeit sind es 60 Prozent aller Ampeln.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5608480?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker