Anlässlich der Ratssitzung
Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde

Münster -

[Mit Video und Fotostrecke] Vor dem Rathaus demonstrierten am Nachmittag rund 200 Menschen gegen die Einrichtung einer Zentralen Ausländerbehörde in Münster. Zeitgleich wird im Rat über dieses Thema diskutiert.

Mittwoch, 31.01.2018, 16:01 Uhr

Anlässlich der Ratssitzung : Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde
Vor dem Rathaus demonstrierten am Mittwochnachmittag rund 200 Menschen gegen die Einrichtung einer Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) in Münster. Zeitgleich diskutierte der Rat über das Thema. Foto: Martin Kalitschke

Während der Rat der Stadt Münster am Mittwochabend über die Ansiedlung einer Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) diskutierte , demonstrierten direkt vor dem Rathaus rund 200 Gegner einer solchen Einrichtung. Vertreter von Politik, Kirchen und Gewerkschaften, aber auch aus der Flüchtlingsarbeit sowie Flüchtlinge selbst trugen ihre Argumente vor.

So wie Samir, der vor zwei Jahren aus Syrien nach Münster kam. „Ich möchte gerne in Münster weiterleben“, rief er ins Mikrofon. Hätte es schon damals eine ZAB gegeben, dann wären seitdem bereits viele Flüchtlinge wieder abgeschoben worden, so seine Befürchtung. „Alle Menschen brauchen eine Chance“, so der Appell des Syrers. „Ich bin gegen eine ZAB“ – weder in Münster noch sonst irgendwo sollte diese Behörde, die unter anderem Rückführungen organisiert, eingerichtet werden, sagte er.

Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster

1/32
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster
Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke
  • Demo gegen Zentrale Ausländerbehörde in Münster Foto: Matthias Ahlke

Julia Lis, Sprecherin des Bündnisses „No ZAB“, das die mehrstündige Kundgebung organisiert hatte, betonte, dass es Ziel der Behörde sei, „Abschiebungen möglichst schnell, effizient und massenhaft durchzuführen – dem stellen wir uns entgegen“.

Immer wieder gab es Beifall für die Redner, zwischendurch skandierten die Zuhörer „No border, no nation, no deportation“ – keine Grenze, keine Nation, keine Abschiebung. Im Wind wehten Fahnen der „Antifaschistischen Aktion“ und von „Die Linke.SDS“. Auf Plakaten war „Familiennachzug jetzt“ zu lesen.

Georgios Tsakalidis vom Integrationsrat betonte, dass er gegen eine ZAB sei, damit Münster eine offene, interkulturelle Stadt bleibe. Jörg Rostek ergriff das Wort als ehren­amtliches Mitglied des Inte­grationsforums Münster, das unter anderem geflüchteten Frauen das Fahrradfahren beibringt. „Eine ZAB in Münster würde unserer Arbeit zuwiderlaufen“, sagte Rostek. 

Mehr zum Thema

Zwischen den Redebeiträgen gab es Musik – auch, als die Ratsherren über die umstrittene Behörde diskutierten. Dass direkt vor dem ­Rathaus gegen die ZAB demonstriert wird, war im Rathaus-Festsaal nicht zu überhören.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5473595?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
1000 Narren feiern Karnevalsauftakt auf dem Prinzipalmarkt
Jugendprinzenpaar wurde proklamiert: 1000 Narren feiern Karnevalsauftakt auf dem Prinzipalmarkt
Nachrichten-Ticker