Kapuzinerpater starb im Alter von 78 Jahren
Trauer um Pater Erich Purk

Münster -

In den 80er-Jahren wurde der münsterische Kapuzinerpater Erich Purk als „Wort zum Sonntag“-Sprecher deutschlandweit bekannt; als Seelsorger, Schriftsteller und Prediger setzte er aber auch in Münster deutliche Zeichen. Am 30. Dezember ist Pater Erich verstorben.

Dienstag, 02.01.2018, 20:01 Uhr

Pater Erich Purk 
Pater Erich Purk 

Der Kapuzinerpater Erich Purk ist tot. Der vor allem durch seine Bücher und als Sprecher des „Wort zum Sonntag“ bekannte Ordensmann starb am 30. Dezember in Münster. Das berichtet „Kirche und Leben“ unter Berufung auf die Ordensgemeinschaft.

Pater Erich wurde 1939 in Rudolfsthal in Bosnien geboren. Mit 20 Jahren trat er ins Noviziat der Kapuziner ein. Er studierte Philosophie und Theologie in Krefeld und in Münster, wo er 1965 auch die Ewige Profess ablegte und zwei Jahre später von Weihbischof Heinrich Baaken zum Priester geweiht wurde. Von 1970 bis 1989 war er als Hausoberer („Guardian“), Seelsorger und Exerzitienbegleiter der Kapuziner in Münster tätig. In dieser Zeit wurde der Kapuziner durch Morgenandachten im Radio und als „Wort zum Sonntag“-Sprecher in der ARD weit über die Grenzen Münsters hinaus bekannt. Auch entwickelte er eine rege schriftstellerische Tätigkeit.

Nach längerer seelsorgerischer Tätigkeit kehrte 2001 kehrte Pater Erich erneut nach Münster zurück, wo er als Seelsorger, Schriftsteller, Dozent, Exerzitienleiter und beliebter Prediger wirkte. Ein besonderes Anliegen war ihm nach Angaben der Ordensgemeinschaft die Seelsorge für Arme und Obdachlose der Stadt. Zugleich pflegte Pater Erich vielerlei Kontakte zu Schauspielern wie etwa Diana Körner oder Klaus Löwitsch, den der Ordensmann 2002 beisetzte.

Nachdem sich sein gesundheitlicher Zustand ab 2012 zunehmend verschlechtert hatte, zog Pater Erich für die letzten Monate seines Lebens ins Altenheim St. Elisabeth in Gievenbeck, wo er am Samstag verstarb.

Die Totenliturgie mit anschließender Beisetzung auf dem Friedhof des Kapuzinerklosters in Münster wird am Freitag (5. Januar) um 14 Uhr gefeiert.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5396350?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Gegner stellen Strafanzeige
Zeelink-Gasleitung: Gegner stellen Strafanzeige
Nachrichten-Ticker