Giraffenbulle zieht in die Niederlande
Rocky verlässt den Allwetterzoo

Münster -

Giraffenbulle Rocky, der am 29. Dezember 2014 im Allwetterzoo Münster geboren ist, lebt nun in einer Junggesellengruppe im Zoo Beekse Bergen, Niederlande.

Donnerstag, 21.12.2017, 16:20 Uhr aktualisiert: 21.12.2017, 16:53 Uhr
Christoph Metzelders Patentier, Giraffenbulle Rocky, verlässt den Allwetterzoo. Foto: Christoph Matzke

Kurz vor seinem dritten Geburtstag hat Giraffenbulle Rocky den Allwetterzoo gen Niederlande verlassen. „Wir müssen Rocky jetzt abgeben, bevor er in die Verlegenheit kommt, seine Mutter oder Schwester zu decken, mit denen er hier bei uns zusammenlebt“, erklärt Kuratorin Dr. Simone Schehka. Der Allwetterzoo freue sich, dass für Rocky ein guter Platz im Zoo Beekse Bergen gefunden worden sei, wo er in einer Junggesellengruppe leben wird. Pflegerin Nina Klegin begleitete Rocky, um die Eingewöhnung zu erleichtern.

Tiere im Allwetterzoo Münster

1/59
  • montage

    Pelikane, Tiger, Erdmännchen & Co.: Entdecken Sie mit unseren Bildern den Allwetterzoo!

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Noch gar nicht rosa: ein Flamingo-Küken im Oktober 2016.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Schnee? Der Gepard trägt es mit Fassung.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Gar nicht braun, so ein syrischer Braunbär...

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Tiger Fedor kam im Juli 2017 in den Allwetterzoo.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Nachwuchs bei den Nashörnern: Amiri kam am 20. Mai 2017 zur Welt. Auf unserem Foto ist sie schon fast drei Monate alt.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ein Malaienbär.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ein lustiges Outfit tragen die Bongos.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Oliver Werner
  • Ist das bequem? Ein Malaienbär.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Bad in der Sonne: ein amerikanischer Nasenbär.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Hier fürchtet ihn niemand: Der Wolf ist im Zoo willkommen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Nein, das juckt nicht: Ein Vogel ist auf dem Nashorn-Horn gelandet . . .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • . . . und fliegt wieder weg.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Nachwuchs bei den Nashörnern: Amiri kam am 20. Mai 2017 zur Welt. Auf unserem Foto ist sie schon fast drei Monate alt.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Zwei Pelikane.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ein Pelikan.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine stolze Pracht trägt der Kronenkranich.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Er ist klein, und dann duckt er sich auch noch: ein junger Straß.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Im Afrika-Berich gibt es auch Defassa-Wasserböcke.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Tigerin Nely wundert sich, dass das Wasser in ihrem Gehege zugewuchert ist.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Auch sie landen im Zoo: Störche.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Tiger-Dame Nely.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Tiger-Dame Nely.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Gar nicht rosa: ein Flamingo-Küken im Oktober 2016.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Gar nicht rosa: ein Flamingo-Küken im Oktober 2016.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Immer auf der Hut: Erdmännchen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ein durstiger Defassa-Wasserbock.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Geduckt: ein Strauß.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Kronenkranich.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Diese Wildkatze hat Punkte - also ist es ein Gepard.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Brillenpinguine.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Brillenpinguine leben eigentlich an der afrikanischen West- und Südküste, deshalb finden sie es in Münster nicht viel zu warm.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Syrischer Braunbär.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Syrischer Braunbär.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Bongos sehen komisch aus.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Gänsegeier im Schnee

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Gepard

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Brillenpinguine

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ein Trampeltier mit Schnee-Schnute.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ein Wolf.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Syrischer Braunbär.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Gepard im Schnee.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ein Wolf lugt hervor.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Wer erkennt die Unterschiede? Die Tiger Nely (links) und Fedor.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Bauchlandung: zwei Brillenpinguine.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Kaum bekannt, aber auch niedlich: ein chinesischer Muntjak.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Kegelrobbe

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Kegelrobbe

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Oran Utan

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner

Zusammenarbeit der Zoos funktioniert

Am Dienstagmorgen verlässt der Giraffentransport Münster in Richtung Niederlande mit Zwischenstopp in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen, um einen zweiten Giraffenbullen mit auf die Reise zu nehmen. Begleitet wird der Transport von Allwetterzoo-Pflegerin Nina Klegin, die Rocky die Eingewöhnung in eine noch unbekannte Umgebung erleichtern soll, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Das Team hat professionelle und tolle Arbeit geleistet“, freut sich Dr. Schehka. „Schon im Vorfeld hat die Zusammenarbeit unter den drei Zoos wunderbar funktioniert und auch der Transport, die Ankunft und die Eingewöhnung verliefen gut, so dass Frau Klegin schon wieder auf dem Rückweg nach Münster ist. Es ist beruhigend zu wissen, dass Rocky bei den Niederländischen Kollegen in guten Händen ist.“

Rocky ist am 29. Dezember 2014 im Allwetterzoo geboren. Seinen Namen verdankt er seinem Paten Christoph Metzelder, der ihn 2015 nach Rogier „Rocky“ Krohne vom SC Preußen Münster benannt hat. Im Allwetterzoo Münster leben nun noch Rockys Mutter Makena und Schwester Nala im Giraffenhaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5374456?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Münster soll „Hauptstadt der Freundlichkeit“ werden
Ein Akt der Freundlichkeit: Künstler Thomas Nufer (l.) möchte Münster zur „Hauptstadt der Freundlichkeit“ machen und geht gleich mit gutem Beispiel voran: Er eilt Passanten zur Hilfe, die gerade ein Erinnerungsfoto vor dem Rathaus schießen wollen.
Nachrichten-Ticker