Immobilien-Deal
Deilmann kauft Iduna-Haus

Münster -

Münsters erstes Hochhaus hat einen neuen Eigentümer. Und der kommt aus Münster.

Mittwoch, 29.10.2014, 09:00 Uhr aktualisiert: 29.10.2014, 10:46 Uhr
Das Iduna-Hochhaus war Münsters erstes Hochhaus. Jetzt hat es der münsterische Architekt Andreas Deilmann erworben. Foto: Matthias Ahlke

Paukenschlag in der münsterischen Immobilienwelt: Der Architekt und Projektentwickler Andreas Deilmann aus Münster hat nach Informationen unserer Zeitung das weithin sichtbare Iduna-Hochhaus am Servatiiplatz gekauft. Der Kaufpreis dafür soll im zweistelligen Millionen-Bereich liegen. Deilmann, der derzeit aktuell auch am Bahnhof ein Hochhaus baut, will sich zu einem Erwerb nicht äußern, heißt es auf Nachfrage.

Erworben hat der münsterische Architekt die unter Denkmalschutz stehende Immobilie dem Vernehmen nach von der in Frankfurt ansässigen Deutschen Immobilien Chancen AG (DIC). Bei diesem Unternehmen handelt es sich um einen auf Gewerbeimmobilien spezialisierten Investor.

Das zwölfgeschossige Iduna-Hochhaus samt dem dazugehörigen Ladenpavillon wurden Anfang der 60er-Jahre nach den Plänen des Braunschweiger Architekten Prof. Friedrich Wilhelm Kraemer errichtet. Das Hochhaus vom Servatiiplatz war bewusst „modern“ und unangepasst, lautet die Beschreibung auf einem einschlägigen Immobilien-Portal. Das historische Bezugsfeld des Gebäudes sei nicht die Stadt Münster, sondern die internationale Architektur, vor allem die der USA, heißt es weiter.

In dem Bürogebäude, das in Stahlbetonskelettbauweise errichtet wurde, sollen rund zwei Dutzend Mieter ihren Geschäftsbetrieb unterhalten. Besonders markant ist die Glas-Aluminium-Fassade, die die Stadt-Silhouette prägt. Die gepflasterten Fußgängerbereiche rund um die Gebäude sowie die Grünanlagen gehören der Stadt Münster.

Das Iduna-Haus, das von einem Versicherungskonzern errichtet wurde, war Münsters erstes Hochhaus. Dass es inzwischen unter Denkmalschutz steht, mag manch einen angesichts des Funkmasten-Dschungels auf dem Dach überraschen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2838379?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F4847849%2F
Rechtspopulisten ärgern sich über Hinweis auf Anti-AfD-Demo
Der AfD-Vorsitzende in Münster, Martin Schiller (r.), wirft der Stadt einen Verstoß gegen das staatliche Neutralitätsgebot vor. 
Nachrichten-Ticker