Kommentar zur Regierungskrise in Wien
Erst das Land

Das Drama nimmt seinen Lauf: Österreichs Kanzler Kurz wird sich am Montag einem Misstrauensvotum stellen müssen. Und es sieht nicht danach aus, dass er auf ein glücklichen Ausgang hoffen kann. Von Frank Polke
Dienstag, 21.05.2019, 18:26 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 21.05.2019, 18:26 Uhr
Sebastian Kurz geht zu einem Gespräch mit dem Bundespräsidenten.  Foto: dpa
Dem österreichischen Bundespräsidenten Van der Bellen ist zuzustimmen: Er wünscht sich für sein Land und von den im Nationalrat versammelten Parteien „Ruhe, Vernunft und staatspolitische Verantwortung.“ Und vor allem letztere wäre nach dem beispiellosen Skandal durch das Ibiza-Video dringend geboten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6630291?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F
Dach des Schwimmbades im Regenbogencamp in Brand geraten
Das Dach brannte in voller Ausdehnung. Kilometerweit war die hohe, schwarze Rauchsäule über Leeden zu sehen.
Nachrichten-Ticker