„Mando Hill“-Festival 2019
Kartenverkauf startet

Seppenrade -

Am 11. April hat das Warten für alle Mando-Hill-Fans ein Ende: der Ticketverkauf für die dritte Auflage des Festivals startet offiziell. Inzwischen steht auch die Lineup mit jeder Menge DJ-Power. Die Party kann kommen.

Mittwoch, 10.04.2019, 06:00 Uhr
Tagsüber Dodgeball-Arena, abends heizen auf dem Sportplatz in Seppenrade bekannte DJs dem Publikum ein. Foto: Niklas Tüns

Sportler und Musikfans aus der Region fiebern schon der inzwischen dritten Ausgabe des „Mando Hill“-Festivals entgegen. Am 14. und 15. Juni wird sich der Sportplatz in Seppenrade einerseits wieder in eine Dodgeball-Arena verwandeln. Aber auch für die Fans der elektronischen Musik ist wieder gesorgt. Das bisher bekannte Lineup wurde nun noch durch folgende Acts ergänzt:

„BassJackers“ sind die Headliner des diesjährigen Festivals. Das niederländische Duo, bestehend aus DJ Marlon Flohr und Produzent Ralph van Hilst, macht bereits seit 2007 Musik. Ihr Sound setzt sich hauptsächlich aus Bestandteilen des Big-Room, Progressive House und Future Bass zusammen. Im Jahr 2015 schafften es die Musiker, sich erstmals in den DJ Mag Top 100 der besten DJs zu platzieren. Sie stiegen direkt auf Platz 39 ein. Momentan liegen sie hier auf Platz 30. 2018 durften sie bei den größten europäischen Elektro-Events, dem „ Tomorrowland “ in Belgien und dem „Parookaville“ auf der Mainstage auflegen.

Headliner sind die „BassJackers“

Ebenfalls aus den Niederlanden kommt „Deepend“. Der DJ hat David Guetta auf seiner Europatour begleitet. Spätestens seit seinem Erfolg mit dem Remix von Mat Simons Song „Catch & Release“ dürfte er vielen ein Begriff sein. Denn hiermit stürmte er nicht nur in Deutschland bis auf Platz eins der Charts.

„Cuebrick“ ist ein Deutscher DJ und Produzent, der schon auf vielen Mainstages der großen Festivals spielen durfte. Unter anderem bei „Nature One“, „Mayday“ und „Electric Love“. Ab 2019 darf er auch das „Mando Hill“ listen.

Eine nicht so weite Anfahrt dürfte „Marv U“ haben. Der Künstler, der eigentlich Marvin van Betteray heißt, reist aus Bocholt an und brachte schon im vergangenen Jahr die Massen beim Mando Hill Festival zum Beben.

DJ-Contest geplant

Last but not least ist „DJ M“ zu nennen. Michael Richter, wie er bürgerlich heißt, stammt aus Münster und legte seit 2015 in so bekannten Clubs wie der „Gazelle“, dem „Cuba Nova“ oder der „Jovel Music Hall“ auf. So machte er sie zu einzigartigen Party-Locations.

Den letzten Slot des Festivals vergeben die Veranstalter im Rahmen eines DJ-Contests. Hier haben Interessierte DJs die Möglichkeit, auf der Mainstage des „Mando Hill“-Festivals aufzulegen und gemeinsam mit „Bassjackers“, „Topic“, „Deepend“ und anderen auf der Bühne zu stehen. Vom 14. April bis 5. Mai können sich interessierte DJs mit einem kleinen Mixtape ihres Könnens über die Mailadresse „info@mando-hill.de“ bewerben.

Zum Thema

Karten für das Abendprogramm des Festivals gibt es ab Donnerstag (11. April) bei den Volksbank-Filialen in Lüdinghausen, Olfen und Seppenrade sowie im „Fitnessgym“ in Lüdinghausen. Auch auf der Homepage können Karten geordert werden. Tickets gibt es ab 14,90 Euro.   | www.mando-hill.de

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6532271?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F1970558%2F
Die Rehkitz-Mama von Warendorf
Während sie Fremden gegenüber misstrauisch sind, haben sie bei ihrer Ziehmutter keine Berührungsängste.
Nachrichten-Ticker