Müffelnde Schadstoffe
Neue Geräte und Möbel erstmal gründlich auslüften

Jeder kennt das: Man packt ein neu gekauftes Gerät aus und ein unangenehmer Geruch kommt einem entgegen. Bei den ersten Einsätzen solcher Neuanschaffungen sollte besser gelüftet werden.

Mittwoch, 22.05.2019, 10:45 Uhr aktualisiert: 22.05.2019, 10:52 Uhr
Neue Elektrogeräte verströmen oft einen unangenehmen Geruch. Bei den ersten Einsätzen sollte deshalb gelüftet werden. Foto: Christin Klose

Köln (dpa/tmn) - Wer neue Möbel oder Elektrogeräte kauft, sollte diese zunächst gründlich auslüften. Denn zum Teil dünsten sie im Neuzustand Schadstoffe aus. Darauf macht der Tüv Rheinland aufmerksam.

Demnach können Weichmacher im Kunststoff oder Formaldehyd in Holzwerkstoffen etwa die Raumluft verunreinigen - die Folgen können beispielsweise Kopfweh sein. Die Experten raten deshalb, die ersten Male die Fenster weit zu öffnen.

Das gilt insbesondere, wenn es um Elektrogeräte geht, die bei ihren Einsätzen warm werden - etwa der Toaster, das Bügeleisen oder der neue Backofen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6631209?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711747%2F
Aller guten Dinge sind drei
Mehrlinge sind in der Familie von Eva Diepenbrock (kl. Bild) nicht selten. Ihre Geschwister etwa sind Zwillinge. Drillinge, das gab es bislang aber nicht. Bis Lyn (v.l.), Leo und Lia vor 13 Wochen auf die Welt gekommen sind.
Nachrichten-Ticker