Sonderveröffentlichung

Mode
Warme Winterjacken - praktische Tipps & aktuelle Wintertrends

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, wird es Zeit für die Winterjacke. Die Auswahl des passenden Modells ist nicht immer einfach, denn neben Preis, Design und Passform spielen selbstverständlich auch die neuesten Trends eine wichtige Rolle. Die richtige Winterjacke schützt optimal vor der Kälte und setzt gleichzeitig modische Akzente.

Dienstag, 08.01.2019, 10:04 Uhr aktualisiert: 08.01.2019, 10:15 Uhr
Mit der richtigen Winterjacke macht die Saison gleich doppelt Freude. Foto: Colourbox.de

Modetrends der aktuellen Saison

In jeder Saison präsentieren Designer und Trendsetter Winterjacken in neuen Farben und Designs. Es gibt jedoch einige Modelle, die als zeitlose Klassiker problemlos mehrere Trends überdauern und dennoch nicht aus der Mode kommen. Ein gutes Beispiel ist die klassische Daunenjacke , die dank der isolierenden Eigenschaften der Daunen besonders warm hält. Sie ist trotz der dicken Optik erstaunlich leicht und überzeugt mit einer guten Atmungsaktivität. Parkas und Anoraks sind ideale Übergangsjacken und begeistern in der aktuellen Saison mit warmem Futter als ideale Winterjacken. Besonders angesagt sind derzeit Kurzmäntel aus Kunstpelz in natürlichen Farben von Grau bis Taupe. Trendstark sind Lederjacken mit Teddyfutter, Winterjacken mit Volants und verspielten Applikationen und neben Metallic-Tönen oder Erdfarben entfalten Petrol und frische Violetttöne ebenfalls wieder ihren Charme.

Trends, Qualität & Preis - was ist wichtig?

Für modebewusste Kunden sind die neuesten Trends ohne Zweifel wichtige Kaufkriterien und für viele Menschen spielt insbesondere ein günstiger Preis eine wichtige Rolle. Beide Faktoren sind keinesfalls unwichtig - in erste Linie sollte die Winterjacke gegen Kälte und unangenehme Witterungsbedingungen, daher ist eine gute Qualität der wichtigste Faktor bei der Auswahl des passenden Modells. Empfehlenswert sind wind- und wasserdichte Winterjacken mit warmer Fütterung, damit die Kälte auch bei Wind und Schnee nicht ins Innere vordringen kann. Eine gute Verarbeitung gewährleistet, dass die Jacke nicht bereits nach dem ersten Tragen die ersten Verschleißerscheinungen zeigt. Gute Qualität muss nicht teuer sein und ist keineswegs ein ausschließliches Merkmal von teuren Designerjacken. Im mittleren Preissegment gibt es zahlreiche Varianten, die mit fairem Preis, guter Verarbeitung und schickem Design überzeugen.

Wetterfeste Skijacke für den Skiurlaub

Bei der Suche nach der passenden Winterjacke ist die Frage nach dem Einsatz ebenfalls entscheidend. Beim Skifahren sind hochwertige Skijacken mit guter Atmungsaktivität empfehlenswert, die zudem zuverlässig wind- und wasserdicht sind. Da das Skifahren sehr bewegungsintensiv ist, sollte insbesondere hoher Tragekomfort sowie optimale Bewegungsfreiheit gewährleistet sein. Ein Skiurlaub in den Bergen kann durchaus mit extremen Wetterbedingungen verbunden sein, daher sollte die Skijacke dichtem Schneefall und starkem Wind trotzen können. Eine Kapuze sollte gut sitzen und idealerweise auch mit Helm getragen werden können. Empfehlenswert sind Skijacken mit integriertem Schneefang, der zuverlässig vor dem Eindringen von Schnee schützt. Damit auch an den Ärmeln kein Schnee eindringen kann, sollten die Ärmel sauber abschließen und möglichst über eine Verstellmöglichkeit per Klettverschluss verfügen. Einige Modelle sind mit praktischen Daumenschlaufen an den Innenbündchen ausgestattet, die ein Hochrutschen des Ärmels zuverlässig verhindern. Generell sind optimale Funktionalität und eine gute Passform wichtig, damit dem Winterspaß nichts im Weg steht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6305636?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F690649%2F
Pferd begräbt Mädchen unter sich - Siebenjährige tot
Tödlicher Unfall bei Reitturnier: Pferd begräbt Mädchen unter sich - Siebenjährige tot
Nachrichten-Ticker