Alltag einer Patchworkfamilie
Die große Herausforderung

Hörstel -

Nie allein, immer pulsierendes Leben im Haus: Patchworkfamilien gelten als modern und attraktiv. Die Wirklichkeit hat mit dem Ideal aber nur selten etwas zu tun. Das Leben in einer Patchworkfamilie ist eine gewaltige Herausforderung – für Eltern, neue Partner und erst recht für die Kinder. Von Annegret Schwegmann
Freitag, 07.06.2019, 12:54 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 07.06.2019, 12:54 Uhr
Ein Tanz für das Brautpaar.Ihre Hochzeit haben Verena und Guido Grüttemeier unter ein maßgeschneidertes Motto gestellt: 1 + 1 = 8. Foto: Privat
Wer Guido Grüttemeier kennenlernt, hat das Gefühl, einem Menschen gegenüberzustehen, der ruhig und verlässlich ist, sensitiv, aber nicht rührselig. Vor zwei Wochen jedoch wischte sich der 47-Jährige immer wieder die Tränen aus den Augen, als er sah, wie liebevoll „seine“ und „ihre“ Kinder ihr Geschenk zur Hochzeit mit seiner Verena gestaltet hatten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6672660?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711769%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker