Auf Smartphone und Tablet
Lesemodus im Chrome-Browser für Android aktivieren

Wenn bei älteren Webseiten keine Ansichts-Optimierung für Mobilgeräte wie Smartphones oder Tablet vorgenommen wurde, kann das Surfen im Netz zum Abenteuer werden. Für die Android-Versionen zweier Browser gibt es jetzt Hilfe.

Donnerstag, 22.03.2018, 10:03 Uhr

Der Chrome-Browser kann Webseiten auch ohne Elemente wie Menüs oder Einblendungen darstellen. Diese vereinfachte Ansicht muss allerdings zunächst in den Einstellungen aktiviert werden. Foto: Andrea Warnecke

Hamburg (dpa/tmn) - Nicht jede Webseite ist für die Ansicht auf einem Smartphone geschaffen. Abhilfe schafft der Lesemodus im Chrome-Browser für Android, wie die «Computerbild» (Ausgabe 7/2018) berichtet.

Er blendet alle unnötigen Elemente aus und zeigt nur noch Text und Bild an. Der Lesemodus kann in den Einstellungen unter «Bedienungshilfen» aktiviert werden. Die Option heißt «vereinfachte Ansicht». Ruft man anschließend eine Website auf, die alle nötigen Voraussetzungen für den Lesemodus erfüllt, wird ein Hinweis auf die vereinfachte Ansicht eingeblendet.

Auch der Firefox-Browser für Android verfügt über einen Lesemodus. Die wie ein beschriebenes Blatt Papier gestaltete Schaltfläche hierfür ist direkt rechts neben der Adressleiste platziert. Und auch iOS-Nutzer können einen Lesemodus für Webseiten aktivieren. Hier findet sich der Schalter am linken Rand der Adresszeile im Safari-Browser.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5609494?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711749%2F1728057%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker