Beide schwer verletzt
Vater soll Kinder zum Sprung aus dem Fenster gedrängt haben

In der Neujahrsnacht finden Polizisten in Ostwestfalen zwei schwer verletzte Kinder auf der Straße. Die Brüder waren aus einem Fenster im zweiten Stock gestürzt. Nach bisherigen Ermittlungen könnte der Vater seine Söhne dazu gedrängt haben.

Dienstag, 02.01.2018, 17:01 Uhr

In diesem Haus waren die beiden Kinder aus einem Fenster im zweiten Stock gestürzt.
In diesem Haus waren die beiden Kinder aus einem Fenster im zweiten Stock gestürzt. Foto: ---

Spenge (dpa) - Ein alkoholisierter 39-Jähriger soll im ostwestfälischen Spenge seine beiden sechs und neun Jahre alten Söhne zum Sprung aus dem zweiten Stock seiner Wohnung gedrängt haben. Der Vater kam in Untersuchungshaft, wie die Polizei mitteilte.

Die Geschwister waren nach den Stürzen aus dem Fenster in der Neujahrsnacht mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden. Eine Mordkommission bei der Bielefelder Polizei soll die näheren Hintergründe klären.

Der 39-Jährige habe sich nach seiner Festnahme zu den Tatvorwürfen bislang nicht geäußert, hieß es. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5396169?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F202%2F
Noch immer viele Fragezeichen rund um die Zentrale Flüchtlings-Einrichtung
Nur wenn am Standort Pulverschuppen rasch eine Zentrale Unterbringungs-Einrichtung gebaut wird, kann die Stadt Münster frei über die York-Kaserne verfügen. Was aber, wenn die ZUE auf sich warten lässt?
Nachrichten-Ticker