Die Asien-Reise von Donald Trump Punktsieg für China

Charmante asiatische Gastgeber kitzeln mit kitschigen Paraden und pompösen Empfängen das Ego von Donald Trump. Der lässt sich das gerne gefallen und setzt auf ungewohnt konziliante Töne – selbst gegenüber dem nordkoreanischen Machthaber. Dann noch der „Mega-Deal“ mit Chinas Staatschef Xi Jinping. Der Asien-Besuch sollte zeigen: Die beiden wichtigsten Männer der Welt verstehen sich blendend, machen zusammen „big business“.

Von Claudia Kramer-Santel
 
  Foto: dpa

Gestern kam die Wende: Trumps demonstrative Abkehr von Handelsabkommen in Asien stellt einen Kontrapunkt dar. Der plötzliche Tonwechsel erinnert daran, dass ein Handelskrieg mit China jederzeit ausbrechen kann – wenn Trump im Wahlkampf noch stärker auf „Amerika First“ setzt. Fest steht: Trumps Politik schwächt die USA. Sein chinesischer Konterpart, der sich mit gigantischen Plänen konsequent anschickt, Weltmacht zu werden, schenkt Trump gerne lächelnd ein paar gute Szenen fürs heimische Fernsehpublikum. Xi kann sich wirklich freuen, dass Trump Obamas Handelsabkommen TTP mit zwölf Pazifik-Staaten über Bord geschmissen hat – sollte es doch ein Gegengewicht zu China schaffen. Nun kann Xi sich Zeit lassen mit bilateralen Absprachen mit den USA – die Gefahr ist für ihn erst Mal gebannt.

Sicherheitspolitisch gibt es keine neuen Gewissheiten für die Asiaten. Insbesondere Japan und Südkorea haben weiter Angst, dass Trump die hohen Militärausgaben in der Region irgendwann nur noch als „schlechten Deal“ betrachtet.

Es wirkt bizarr, dass Trump nur von seinen Protektionismus-Plänen spricht, Xi aber von Globalisierung, Klimaschutz und Gerechtigkeit. Vertauschte Rollen. Trump benimmt sich nicht wie der Führer der westlichen Welt, der Demokratie und Menschenrechte verteidigt, sondern bleibt unberechenbare Variable der Weltpolitik. Und ausgerechnet Xi kokettiert offen damit, die Lücke zu füllen. Verkehrte Welt

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5279859?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F