Verkehr
Reifen löst sich von Bus und demoliert Reifenwerbung

Drolshagen (dpa/lnw) - Ein Unfall wie aus einem Slapstick-Streifen: Im sauerländischen Drolshagen hat ein Linienbus einen Reifen verloren. Der fast 100 Kilo schwere Pneu überholte den Bus, kullerte eine Böschung hinab und schlug in die beleuchtete Werbetafel eines Reifenhandels ein. Dabei sei ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstanden, berichtete die Polizei in Olpe am Mittwoch.

Mittwoch, 29.11.2017, 15:11 Uhr

Verkehr: Reifen löst sich von Bus und demoliert Reifenwerbung
Foto: dpa (Symbolbild)

Der 52-jährige Busfahrer stoppte sein Gefährt, marschierte zur Werbetafel und schleppte den Reifen wieder hoch zum Bus. Dann fuhr er mit einem Ersatzbus weiter. Dies fand die Polizei gar nicht witzig: Der 52-Jährige aus Siegen müsse nun mit einem Verfahren wegen Fahrerflucht rechnen, weil er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt und den Schaden nicht gemeldet habe.

Außerdem wird von der Polizei geprüft, ob der Bus manipuliert wurde. Acht von zehn Radmuttern hätten gefehlt. Fahrgäste befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht im Bus. Verletzt wurde niemand.

 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5322302?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F2580761%2F
Viel Geld für Schulen und Kitas
Positiv bewertet CDU-Fraktionschef Stefan Weber den Ausbau der Kindertagesbetreuung in der Stadt. 
Nachrichten-Ticker