Wechselgeldkasse von Fischbude gestohlen
Markthändler überwältigen Dieb

Münster -

Mehrere Zeugen stoppten am Samstagmorgen einen Dieb, nachdem dieser die Wechselgeldkasse einer Fischbude auf dem Wochenmarkt am Domplatz gestohlen hatte.

Sonntag, 12.11.2017, 18:11 Uhr

 
  Foto: A3250 Oliver Berg

Die Tat ereignete sich um 7.10 Uhr. Der 39-jährige Tatverdächtige beugte sich über die Theke, nahm den Behälter an sich und rannte los. Die Verkäuferin bemerkte dies und schrie um Hilfe. Einige Marktbeschicker verfolgten den Dieb. Nachdem sie ihn an der Aa-Brücke gestoppt hatten, bedrohte er sie laut Polizeibericht mit einem Messer. Die Zeugen überwältigten den Mann und hielten ihn auf, bis hinzugerufene Polizisten ihn festnahmen.

Auf seiner Flucht hatte er die Kasse fallen lassen. Einen zweistelligen Münzgeldbetrag hatte er sich jedoch in seine Socken gesteckt. Der 39-jährige Tatverdächtige ist unter anderem wegen zahlreichen Diebstahls-, Körperverletzungs-, Betrugs- und Sachbeschädigungsdelikten polizeibekannt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde er am Sonntagmittag einem Haftrichter vorgeführt. Der Richter schickte ihn in Untersuchungshaft.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5284232?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F2580761%2F
Zu viel Nitrat: sehr hohe Belastung im Münsterland
EuGH verurteilt Deutschland: Zu viel Nitrat: sehr hohe Belastung im Münsterland
Nachrichten-Ticker