Brennender Müll
Polizei auf der Suche nach Brandstiftern

Münster -

Münsters Polizei wird am Wochenende verstärkt auf mögliche Brandstifter achten, nachdem in der Innenstadt gleich in zwei Nächten nacheinander mehrere Mülltonnen und gelbe Säcke in Flammen gestanden hatten.

Freitag, 07.04.2017, 17:04 Uhr

Auf der Salzstraße brannten Pappkartons und zerstörten die Schaufensterscheibe eines Modegeschäftes.
Auf der Salzstraße brannten Pappkartons und zerstörten die Schaufensterscheibe eines Modegeschäftes. Foto: Oliver Werner

Dabei entstand insgesamt ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich, bestätigt Polizeisprecher Roland Vorholt . Die Ermittler schließen Tatzusammenhänge nicht aus. Sie haben keine Hinweise darauf, ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

In der Nacht zu Freitag hatten Unbekannte in der Zeit von 1.40 bis 3 Uhr gleich an sechs Stellen in Mauritz, im Hansaviertel und auf der Salzstraße Feuer gelegt. Auf der Salzstraße waren mehrere Pappkartons vor einem Modegeschäft angezündet worden. Durch die Hitzeentwicklung des Feuers wurde ein Schaufenster zerstört, der Rauch zog in das Ladengeschäft. Eine Polizeistreife entdeckte die Flammen und verständigte die Feuerwehr.

Mehr zum Thema

 Mülltonnen angezündet: Brand zerstört Schaufenster

...

Anwohner hatten die Mülltonnenbrände in Mauritz und im Hansaviertel entdeckt. Angrenzende Gebäude wurden dabei beschädigt, an der Hamburger Straße zwei in der Nähe abgestellte Fahrräder zerstört.

Bereits in der Nacht zum Donnerstag hatten Unbekannte unter anderem an der Stiftsstraße nicht abgeholte gelbe Säcke angezündet. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter Telefon 0251/2750 zu melden.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4755698?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F87%2F3862662%2F4847779%2F4894303%2F
Falsche Medizin gegen den Hausärztemangel
Landarztquote: Falsche Medizin gegen den Hausärztemangel
Nachrichten-Ticker