So, 18. Jun 2017

Confed Cup Bizarre Show: Putin und Infantino lassen Spieler tänzeln

Turnier-Gastgeber Russland schlägt international weiter viel Skepsis entgegen. Die Reden von Staatschef Putin und FIFA-Boss Infantino vor dem Anpfiff zum Confederations Cup geben Kritikern neue Nahrung. Erst nach der Selbstinszenierung der Präsidenten rollt der Ball.


Fr, 16. Jun 2017

Keien gravierenden Fehler FIFA-Lob für Confed-Cup-Gastgeber Russland

Russland freut sich auf den Anpfiff zum Confederations Cup. Kritische Stimmen werden von den Gastgebern, aber auch der FIFA praktisch überhört. Sogar Richtung WM sieht der Weltverband keine Probleme. Einen Sonderplan soll rassistisches Fanverhalten sanktionieren.


Mi, 14. Jun 2017

Früherer UN-Generalsekretär IOC will Ban Ki Moon als Ethik-Chef

Lausanne (dpa) - Der frühere UN-Generalsekretär Ban Ki Moon soll neuer Vorsitzender der Ethikkommission des Internationalen Olympischen Komitees werden.


Mi, 14. Jun 2017

FIFA-Chef in Peking Xi trifft Infantino: Spekulationen über WM in China

Peking (dpa) - Ein Treffen des chinesischen Staatschefs Xi Jinping mit FIFA-Präsident Gianni Infantino befeuert Spekulationen über eine mögliche WM-Bewerbung Chinas.


Mi, 14. Jun 2017

Im Alter von 75 Jahren Umstritten und gefeiert: Hein Verbruggen gestorben

Das IOC würdigt ihn als «furchtlosen Kämpfer», für andere war der Top-Funktionär eher ein undurchsichtiger Strippenzieher. Nun ist der Niederländer Hein Verbruggen im Alter von 75 Jahren gestorben.


Mi, 14. Jun 2017

Fußball Human Rights Watch kritisiert FIFA

St. Petersburg (dpa) - Kurz vor dem Anpfiff zum Confederations Cup hat die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch den Fußball-Weltverband FIFA wegen der Arbeitsbedingungen auf Stadionbaustellen in Russland scharf kritisiert.


Di, 13. Jun 2017

«Ziemlich übliche Praxis» Französische Experten warnen vor Kokain als Doping-Mittel

Paris (dpa) - Französische Anti-Doping-Experten sind besorgt über die Nutzung von Kokain zur Leistungssteigerung im Sport. Die Einnahme der Droge zu Doping-Zwecken scheine inzwischen eine «ziemlich übliche Praxis» zu sein.


Fr, 9. Jun 2017

2024 und -28 in L.A. und Paris IOC-Vorschlag: Sommerspiele 2024 und 2028 in Paris und Los Angeles

Die Gelegenheit ist nach Einschätzung von IOC-Präsident Bach einfach zu günstig, um sie verstreichen zu lassen. Die Olympischen Spiele 2024 und 2028 werden aller Wahrscheinlichkeit nach auf einen Schlag vergeben. Offen ist, ob Paris oder Los Angeles anfängt.


Fr, 9. Jun 2017

Leichtahletik-Weltverband IAAF begrüßt und kritisiert IOC-Entscheidungen

Monaco (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat die Aufnahme der Mixed-Staffel über 4x400 Meter ins olympische Programm der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio begrüßt.


Fr, 9. Jun 2017

Radsportprogramm erweitert 3x3-Basketball und BMX Freestyle bei Olympia 2020

Lausanne (dpa) - Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio kommen 3x3-Basketball und BMX Freestyle als neue Disziplinen ins Programm, um mehr jüngere Menschen für die Wettkämpfe zu begeistern.


Fr, 9. Jun 2017

Mögliche Doppelvergabe IOC-Spitze berät über Olympische Sommerspiele

Es bleibt so oder so ein enges Rennen, wer die Sommerspiele 2024 ausrichtet. Das Internationale Olympische Komitee berät nun, ob der Verlierer - Paris oder Los Angeles - als Trostpreis die Spiele 2028 ausrichten könnte.


Do, 8. Jun 2017

«Primat der Politik» Grindel zur Katar-Krise: Fußball nicht überlasten

Nürnberg (dpa) - Nach den jüngsten Entwicklungen im WM-Gastgeberland Katar sieht DFB-Präsident Reinhard Grindel den Fußball erst hinter der Politik gefordert.


Do, 8. Jun 2017

«Mehr wertschätzen» Bierhoff fordert mehr Unterstützung für Leistungssport

Der Deutsche Fußball-Bund will im Rahmen des WM-Qualifikationsspiels gegen San Marino seine Verbundenheit mit der Deutschen Sporthilfe demonstrieren. Drei Euro pro Ticket fließen der Sportförderung zu. Manager Bierhoff hat einen Wunsch.


Mi, 7. Jun 2017

Terrorunterstützung Politiker kritisieren Fußball-WM in Katar

Deutsche Politiker gehen auf Distanz zur umstrittenen Fußball-WM 2022 in Katar. In anderen Sportarten wird bereits über Alternativen zu dem Emirat als Gastgeberland nachgedacht.


Di, 6. Jun 2017

Reform der Champions League Lösung im Dauer-Streit von UEFA mit EPFL in Sicht

Genf (dpa) - Der Dauer-Streit zwischen der Europäischen Fußball-Union und den europäischen Ligen um die Reform der Champions League steht vor einer Lösung.


Di, 6. Jun 2017

Sponsor Flughafen Doha FC Bayern vermeidet Kritik an WM-Gastgeber Katar

München (dpa) - Der FC Bayern München will in der Diskussion um das WM-Gastgeberland Katar derzeit keine Stellung beziehen, steht aber wegen der angespannten Lage im Austausch mit der Bundesregierung.


Di, 6. Jun 2017

Nach Terroranschlägen Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen in Großbritannien

Glasgow (dpa) - Nach den Terroranschlägen von Manchester und London werden die Sicherheitsvorkehrungen rund um das WM-Qualifikationsspiel zwischen Schottland und England in Glasgow erhöht.


Di, 6. Jun 2017

«Mangelverwaltung» Turn-Cheftrainerin Koch zweifelt am Sport-Konzept

Berlin (dpa) - Turn-Bundestrainerin Ulla Koch hat Vorbehalte gegen das neue Leistungssport-Konzept des Deutschen Olympischen Sportbundes geäußert.


Mo, 5. Jun 2017

Machtwort vom DFB-Chef Grindel «aufmerksam und besorgt» wegen Lage im WM-Land Katar

DFB-Präsident Reinhard Grindel meldet sich nach den jüngsten Vorwürfen gegen WM-Gastgeber Katar besorgt zu Wort. Zu weiteren Beratungen will er die Bundesregierung konsultieren. Sollten sich Terrorvorwürfe der Nachbarländer bestätigen, ist Boykott eine Option.


Mo, 5. Jun 2017

WM-Gastgeber 2022 FIFA: Kein Kommentar zur diplomatischen Krise in Katar

Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat den Abbruch der diplomatischen Beziehungen mehrerer arabischer Golfstaaten und Ägyptens zu WM-Gastgeber Katar nicht kommentiert.