Pferdesport
Deutsche Galopper beim Katar Derby Dritter und Sechster

Doha (dpa) - Die deutschen Galopper Parviz und Northsea Star haben am Samstag im Katar Derby im Wüstenemirat die Plätze drei und sechs belegt.

Samstag, 30.12.2017, 18:12 Uhr

Nach dem Rennen erhält ein Pferd eine Abkühlung.
Nach dem Rennen erhält ein Pferd eine Abkühlung. Foto: Daniel Bockwoldt

Nach einem Rennen von zweiter Stelle wurde der von Waldemar Hickst in Köln-Weidenpesch trainierte Parviz (Marc Lerner) nach 2000 Metern Dritter. Northsea Star (Adrie de Vries), den Markus Klug in Köln-Rath/Heumar trainiert, lief vom letzten Platz auf den sechsten Rang vor, musste aber zuviel Boden gutmachen.

Der Sieg in dem mit 500 000 US-Dollar dotierten Rennen ging an Italiens Derbysieger Mac Mahon, der mit Jockey Dario Vargiu gewann und beim achten Start seinen fünften Sieg erreichte.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5390745?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1822671%2F
Die Stadt wächst nicht mit ihren Aufgaben
Der Streit um diese Baustelle am Hansaring bringt viele ungelöste Probleme im Hafenviertel zutage.
Nachrichten-Ticker