Netzreaktionen zum Ausscheiden Eine WM ohne Italien ist wie...

Tränen in Italien - erstmals seit 60 Jahren verpasst die Fußball-Nationalmannschaft eine Weltmeisterschaft. Bei Twitter gibt es Mitleid, aber auch viel Schadenfreude und lustige Vergleiche.

Von Jan Hullmann
Netzreaktionen zum Ausscheiden: Eine WM ohne Italien ist wie...
Nach dem Ausscheiden aus den WM-Playoffs verkündetet Torwart Gianluigi Buffon das Ende seiner Nationalmannschaftskarriere. Foto: dpa

Nach dem bitteren Scheitern in der WM-Qualifikation steht Italiens Fußball-Welt unter Schock. „Das ist die Apokalypse“, kommentierte kurz nach dem 0:0 gegen Schweden im Playoff-Rückspiel am Montag die „Gazzetta dello Sport“. Schon Sekunden nach dem WM-Aus flossen bei Torwartlegende Gianluigi Buffon die Tränen - wenig später verkündete der 39-Jährige seinen Rücktritt.

Bei Twitter wird der Hashtag #ITASWE zum Toptrend:

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5287883?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F