Kartfahren
AC Warendorf nutzt Heimvorteil aus

Warendorf -

Da hat sich der Heimvorteil mal richtig ausgezahlt: Die Piloten des AC Warendorf stellten in fast allen Altersklassen den Sieger.

Donnerstag, 14.06.2018, 13:14 Uhr

Die nagelneuen PCR-Karts des AC Warendorf kurz vor ihrem Renneinsatz. Foto: AC Warendorf

Den fünften Lauf zur westfälischen Meisterschaft im Kartslalom richtete am Sonntag der AC Warendorf aus. In fünf Altersklassen stellten die Kinder und Jugendlichen im Alter von sieben bis 18 Jahren ihr Können im Parcours unter Beweis. Den Heimvorteil nutzten bei zunächst schwülen und leicht regnerischen Bedingungen die Warendorfer geschickt, denn vier von fünf Altersklassen entschieden sie zu ihren Gunsten.

In Klasse 1 musste sich Justin Bültmann in seiner ersten Kartsaison lediglich aufgrund des nur sieben Zehntel langsameren ersten Laufes einem Piloten des MSC Harsewinkel geschlagen geben. Mit dieser Spitzenleistung verbesserte sich der erst sechs Jahre alte Justin auf Platz zehn in der Gesamtwertung. Dieser Platz berechtigt aktuell zur Teilnahme an den Endläufen 2018.

Mit zwei sensationell schnellen Runden hole sich Louis Stange in Klasse 2 den ersten Sieg in dieser Saison. Er verbesserte sich so im Gesamtklassement auf Rang 13 und liegt direkt hinter seinem Teamkollegen Alessandro Tumminello.

Mathilda Spänle, Zweite im Gesamtklassement der Klasse 3, kosteten zwei Strafsekunden im zweiten Durchgang den Sieg. Den erkämpfte sich mit Noah Exeler ihr Teamkollege.

In Klasse 4 landeten mit Sieger Nick Optenhövel, Jeniel Ellebracht (2.), Niklas Peichl (4.) und Leon Stange (5.) gleich vier Piloten des AC Warendorf unter den ersten Fünf ihrer Altersklasse.

Seinen dritten Laufsieg in Folge feierte in Klasse 5 Maximilian Laudon vom AC Warendorf. Auf Platz drei folgte mit Alina Optenhövel eine weitere Spitzenfahrerin des Vereins.

Im Gesamtstand der Mannschaften führt nun der AC Warendorf punktgleich mit dem MSC Harsewinkel die Wertung an.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5818977?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57557%2F
600 Hells-Angels-Rocker zu Trauerfeier erwartet
Am Samstag (23. Juni) werden bei der Trauerfeier für ein Hells-Angels-Mitglied 600 Trauergäster erwartet.
Nachrichten-Ticker