Volleyball: Damen-Bundesliga
Spendenaktion für schwer erkrankte Ex-USC-Spielerin Keddy

Münster -

Die Erkrankung von Jennifer Keddy hat eine Welle der Hilfsbereitschaft auch in der Volleyball-Bundesliga ausgelöst. Die frühere Spielerin des USC Münster leidet an Krebs und hat ihren Vertrag beim VC Wiesbaden aufgelöst. In Kalifornien unterzieht sie sich einer Behandlung und sammelt Spenden.

Dienstag, 16.01.2018, 14:01 Uhr

Jennifer Keddy 
Jennifer Keddy  Foto: Jürgen Peperhowe

Die schlimme Nachricht kam aus heiterem Himmel: Volleyballerin Jennifer Keddy , die in der Bundesliga-Saison 2016/2017 für den USC Münster spielte, ist an Krebs erkrankt. Bei der US-Amerikanerin wurde ein Tumor entdeckt. Über eine Spendenkampagne sammelt die Familie der 26-Jährigen nun Geld für notwendige Behandlungen und Medikamente.

Ihr vorerst letztes Volleyballspiel bestritt die Mittelblockerin am 11. November. Danach musste der VC Wiesbaden , ihr neuer Verein, auf den Sportprofi verzichten. Es hieß, die junge Frau laboriere an einer Schulterverletzung. Kurz vor Weihnachten bat Keddy bei den Hessen um Vertragsauflösung, nach Einwilligung des Clubs kehrte sie umgehend in ihre Heimat (Sacramento/Kalifornien) zurück.

Aufruf zur Vorsorge

Noch vor der Jahreswende unterzog sich Keddy einer Operation. Am 1. Januar ging sie mit ihrem Schicksal dann via Instagram an die Öffentlichkeit und rief zur Vorsorge auf. „Das ist ein Post, der aufwecken soll“, schrieb sie. „Eines Morgens wachte ich gesund auf, 26 Jahre alt, Profi-Volleyballerin. Am nächsten Morgen wachte ich als 26 Jahre alte Profi-Volleyballerin mit Eierstockkrebs auf. Ich hätte niemals gedacht, dass so etwas einer so jungen Frau passieren könnte. Liebe Ladies, seid vorsichtig.“

Die Spendenaktion, die Kellys Familie initiierte, hat als Ziel, 20.000 US-Dollar zu sammeln. Die Summe ist nahezu erreicht, Spenden kamen auch aus der Bundesliga und deren Umfeld, unter anderem von ehemaligen Trainern und Mitspielerinnen beim USC Münster. Die Unabhängigen baten Fans um Unterstützung.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5430299?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F
Uniklinik holt Pflegekräfte aus Brasilien
„Bom dia“ (Guten Tag) und willkommen in Münster: Am Universitätsklinikum wurden die neuen Pflegeassistenten aus Brasilien begrüßt.
Nachrichten-Ticker