Tischtennis: Bezirksliga 3 Derby in Ostbevern – Aufsteiger SG Telgte fordert BSV heraus

Ostbevern/Westbevern -

Aufsteiger SG Telgte fordert im Nachbarschaftsduell den BSV Ostbevern heraus. Das Derby wurde auf Wunsch des BSV verlegt. Für das Entgegenkommen will die SG aber auch etwas haben.

Von Bernhard Niemann
 
  Foto: Witters

Das Derby in der Tischtennis-Bezirksliga zwischen der SG und dem BSV wird nicht am Samstag und nicht in Telgte, sondern bereits am heutigen Freitag in Ostbevern ausgetragen. Spielbeginn ist um 20.15 Uhr in der Sporthalle der Verbundschule.

Ludger Schulze Topphoff schiebt dem BSV die Favoritenrolle zu. „Wir sind dem Wunsch nach einer Spielverlegung nachgekommen, wollen dafür aber auch einen Punkt mitnehmen“, sagte der SG-Teamsprecher. Ob er selbst mitwirken kann, ist aufgrund seiner Knieverletzung noch offen. Gesetzt sind Björn Busch, Marco Althoff, Marc Terwort, Dirk Os­trop und Matthias Strotmann. Aufsteiger Telgte will es nicht bei dem bislang einen Saisonsieg belassen. Die 6:9-Niederlage zuletzt beim TuS Recke sei abgehakt, so Schulze Topphoff.

Die Ostbeverner verspielten in der Vorwoche beim 8:8 gegen ETuS Rheine einen möglichen Sieg. Jetzt ist das Team voll auf das Nachbarschaftsduell fokussiert. „Es wird sicherlich ein interessantes und umkämpftes Derby, in dem es auf Kleinigkeiten ankommen wird“, betont BSV-Routinier Markus Redbrake. „Es wird eng, da muss jeder seine Bestleistung abrufen.“

Neben Redbrake gehören Daniel Rolf, Manfred Bals, Philipp Neumeister, David Krieg, Alexander Beckmann und Michael Weppler zum Ostbeverner Aufgebot.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5218977?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F