SV Burgsteinfurt gewinnt bei Vorwärts Wettringen mit 3:2
Ein Auftakt nach Maß

Burgsteinfurt -

3:2 gewonnen – das schafft in Wettringen auch nicht jede Mannschaft. Der SV Burgsteinfurt hat es und damit die ersten drei Punkte der neuen Saison im Sack.

Freitag, 10.08.2018, 21:08 Uhr

Man of the Match: Lars Kormann erzielte in der 62. und 66. Minute die beiden Treffer zum beruhigen 3:0-Vorsprung. Doch Wettringen steckte keineswegs auf und kam noch einmal bis auf 2:3 an den SVB heran. Foto: Thomas Strack

Das nennt man wohl einen Auftakt nach Maß – und einen guten Start ins Eheleben. Der SV Burgsteinfurt hat das erste Spiel der neuen Saison mit 3:2 (1:0) beim FC Vorwärts Wettringen gewonnen und seinem Hochzeiter Nico Schmerling damit einen sicherlich vergnüglichen Hochzeitsabend beschert. Ein verdienter Sieg, denn die Stemmerter hatten die bessere Spielanlage und zudem den Gegner bis zur 80. Spielminute im Griff.

„Zwei Standards, zwei Tore. Da waren wir bei den Kopfballduellen jeweils nur zweiter Sieger“, kommentierte Trainer Christoph Klein-Reesink die Gegentreffer, freute sich aber über den Sieg und bedankte sich beim FC Vorwärts ausdrücklich dafür, dass der Verein die Hilfsaktion für die Familie van Krüchten durch eine Verlosung tatkräftig mit unterstützte.

Die Partie war noch keine zehn Minuten alt, da hatte Thomas Artmann nach einem Freistoß von der halblinken Seite von Max Feldhues den Ball am zweiten Pfosten in die Maschen genickt. Elf Minuten später überraschte Marcel Pöhlker SVB-Keeper Marcel Brameier mit einem Distanzschuss, der an die Latte knallte. Doch das war schon alles, was die Hausherren an Gefahr zu bieten hatten. Wettringen spielte in erster Linie mit langen Bällen, in der Hoffnung, dass Torsten Fiefhaus oder Gerold Laschke sie vorne auch erreichen würden. Aber die Innenverteidigung mit Chris Radecke und Steffen Fabian hatte ihre Gegenspieler und den freien Raum im Griff. Den Rest besorgte Brameier, zur Not mit dem Kopf.

Wettringens Langholzspiel ging auch in der zweiten Halbzeit so weiter. Ein ums andere Mal liefen die Vorwärts-Angreifer dabei ins Abseits – obwohl Schiedsrichter Philip Holzenkämpfer nur als Einzelkämpfer die Spielleitung hatte.

Die knappe Führung indes war trügerisch. Da war es gut, dass Lars Kormann in der 62. Minute mit einem Schuss aus 18 Metern das 2:0 nachlegte. Nur zwei Minuten später hatte Gerold Laschke für Wettringen die Chance zum Anschlusstreffer, doch Brameier verkürzte geschickt den Winkel. Im Gegenzug markierte Kormann das 3:0 – womit die Partie gelaufen schien.

Mitnichten, denn in der Schlussphase, 87. und 93. Minute, kamen die Platzherren noch zu zwei Toren: Jeweils nach Standards köpften Florian Kappelhoff-Rickert und Jannik Ruhkamp die Kugel ins Netz.

SVB: Brameier - Hintelmann, Radecke, Fabian (65. Greiwe), Bode - Feldhues, Schmerling (76. Bahlmann) - Kormann, Artmann, da Silva - Hollermann (63. Mersch). Tore: 0:1 Artmann (9.), 0:2, 0:3 Kormann (62., 66.), 1:3 Kappelhoff-Rickert (87.), 2:3 Ruhkamp (90.).

Da waren wir bei den Kopfballduellen jeweils nur zweiter Sieger.

Christoph Klein-Reesink
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5967228?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Fritz Kalkbrenner bewegt die Massen
Musikproduzent Frotz Kalkbrenner rockt die Bühne.
Nachrichten-Ticker