Fußball: Kreisliga A – Vorbereitung
Müde Preußen mühen sich

Borghorst -

Der Gegner, obwohl ebenfalls A-Ligist, wehrte sich nicht besonders; Preußen Borghorst hatte es daher im Test gegen GW Nottuln II beim 3:0 nicht besonders schwer.

Sonntag, 11.02.2018, 18:02 Uhr

Julian Eilers (r.) hatte im Spiel gegen Nottulns Zweite die Chance, das 3:0 zu erzielen.
Julian Eilers (r.) hatte im Spiel gegen Nottulns Zweite die Chance, das 3:0 zu erzielen. Foto: Thomas Strack

Auch im dritten Testspiel bleibt der SC Preußen Borghorst ungeschlagen. Gegen die Reserve von Grün-Weiß Nottuln gelang dem Tabellenneunten der Kreisliga A ein 3:0 (2:0)-Erfolg. So zufrieden, wie es das Ergebnis vermuten lässt, war Dirk Altkrüger nach dem Spiel aber nicht. Immerhin: „Es war ein bisschen besser als das 1:1 gegen den SV Mauritz“, sah der Trainer eine Steigerung.

Diese lag vor allem an der ersten Halbzeit, in der die Preußen zu gefallen wussten. „Unser Schwachpunkt ist allerdings, dass wir nach Balleroberung nicht kontrolliert nach vorne spielen und uns zu viele Fehlpässe leisten“, analysierte Altkrüger. Zu zwei Toren reichte es im ersten Abschnitt trotzdem – dank Doppelpacker Maik Menke. Zunächst war der Stürmer nach einer Flanke von Tom Rausch am Fünfmeterraum zur Stelle (11.). Kurz vor der Pause köpfte er eine Freistoßhereingabe von Nico Matic in die Maschen.

Die in der A-Liga spielende Zweitvertretung des Landesligisten brachte den SCP nur selten in Bedrängnis. Auf der Gegenseite hatte Julian Eilers die große Chance zum dritten Tor (65.), traf das Leder aber nicht voll. So fiel jener Treffer erst mit 15 Minuten Verspätung. Kevin Dirkes flankte von links, wo Tim Köning einnetzte.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5512541?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Trickbetrüger erleichtern 88-Jährigen um sechsstelligen Betrag
Ein Täter in U-Haft: Trickbetrüger erleichtern 88-Jährigen um sechsstelligen Betrag
Nachrichten-Ticker