Fußball: Landesliga 4 - Vorbereitung
SV Burgsteinfurt mit Minikader gegen SuS Neuenkirchen

Burgsteinfurt -

Personell muss Burgsteinfurts Trainer Christoph Klein-Reesink seit Wochen mit schmalem Kader auskommen. Das ist auch im Test morgen gegen SuS Neuenkirchen nicht anders.

Freitag, 02.02.2018, 15:02 Uhr

Wenn der SV Burgsteinfurt heute gegen den Westfalenligisten SuS Neuenkirchen antritt, kann sich Alex Bügener (r.) schon mal mit seinen zukünftigen Mannschaftskameraden bekannt machen.
Wenn der SV Burgsteinfurt heute gegen den Westfalenligisten SuS Neuenkirchen antritt, kann sich Alex Bügener (r.) schon mal mit seinen zukünftigen Mannschaftskameraden bekannt machen. Foto: Thomas Strack

Wenn der SV Burgsteinfurt morgen ab 14 Uhr gegen den Westfalenligisten SuS Neuenkirchen sein nächstes Testspiel bestreitet, dann werden sich zwei Spieler der Roten sicherlich besonders ins Zeug legen und zudem ihre zukünftigen Mannschaftskameraden genauer anschauen: Alexander Bügener und Marius Heckmann .

Beide wechseln bekanntlich zur nächsten Saison ins Neuenkirchener Waldstadion und können sich mit ihren Mitspielern in spe schon ein wenig anfreunden. Heckmann wurde zurückgeholt, um die Position des scheidenden Nico Haverkamp, der Co-Trainer in Roxel wird, zu besetzen. Unglücklicherweise ist er beim Training umgeknickt, sodass ein Einsatz gegen Neuenkirchen fraglich ist.

Überhaupt stellt sich die Mannschaft des SVB mal wieder selber auf, da Thomas Artmann, Max Moor, Alex Hollermann, Daniel Brake und Marius Heckmann verletzungsbedingt ausfallen; Lars Kormann, Max Feldhues und Jens Hauptmeier befinden sich im Urlaub und stehen ebenfalls nicht zur Verfügung.

„Großartig wechseln kann ich bei dem Kader, der im Moment viel zu klein ist, nicht. Daher kann man auch nicht viel ausprobieren“, sagt SVB-Trainer Christoph Klein-Reesink , der sich mit „Räume schließen“ und „Passwege des Gegners zustellen“ als taktische Maßnahmen begnügen werden muss.

Neuenkirchen rangiert in der Westfalenliga derzeit mit 24 Punkten auf Platz acht (38:35 Tore) und hat sein jüngstes Vorbereitungsmatch gegen den Landesligisten SV Mesum mit 0:1 verloren. Die Mannschaft von Trainer Tobias Wehmschulte befindet sich nach dem unglücklichen Abstieg aus der Oberliga im Umbruch und versucht vermehrt, junge Spieler in den Kader zu integrieren.

► Anstoß: heute, 14 Uhr, VR-Bank-Stadion.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5478671?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Debatte über Eklat in Ratssitzung in Münster
Pro & Contra: Debatte über Eklat in Ratssitzung in Münster
Nachrichten-Ticker