Tischtennis: NRW-Liga
Der Aufstieg ist noch kein Thema beim TB Burgsteinfurt

Burgsteinfurt -

Bereits um 10 Uhr morgens müssen die Akteure des TB Burgsteinfurt beim Tabellenachten GSV Fröndenberg antreten. Das schmälert die Favoritenrolle ein klein wenig.

Donnerstag, 01.02.2018, 14:02 Uhr

Frühes Aufstehen hat den Tischtennisspielern des TB Burgsteinfurt – wie zuletzt beim Auswärtsspiel in Bad Oeynhausen – nicht die Laune auf ihr Spiel verhagelt. Mitnichten, Tim Beuing und Co. gewannen trotz früher Stunde mit 9:3 in der Bäderstadt. Am Sonntag müssen die Stemmerter erneut zeitig aus den Federn, diesmal geht die Reise ins Sauerland zum GSV Fröndenberg, wo um 10 Uhr Aufschlag ist.

Nach dem jüngsten deutlichen Sieg gegen Lüdinghausen (9:0) werden Klaas Lüken und sein Team mit stolz geschwellter Brust beim Gesamtschulverein antreten. Die Chancen, erneut einen Sieg einzufahren, dürften nicht schlecht stehen, da der Gegner mit 9:15 Zählern „nur“ auf dem achten Tabellenrang zu finden ist.

Für einen Spitzenreiter eigentlich kein Gegner, oder? „Klar sind wir der Favorit, aber man weiß nie, wie sich die frühe Uhrzeit auswirkt. Vielleicht sind einige noch nicht hellwach“, mutmaßt Teamsprecher Tim Beuing.

Das Thema Aufstieg, bei einem Tabellenführer eine berechtigte Frage, haben die Stemmerter, so Beuing, noch gar nicht besprochen: „Wir warten noch drei, vier Spiele. Vielleicht verlieren wir ja, dann hat sich das Thema erledigt.“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5476107?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Hansaring: Ein Viertel kämpft friedlich
Die geplante Platanenfällung kann momentan nicht durchgeführt werden, da sich einige Anwohner am Fuß eines Baumstammes niegergelassen haben.
Nachrichten-Ticker