Reiten: Turnier der Sieger Youngster-Finale: C-Jay trägt Ehning zum Sieg

Münster -

Johannes Ehning wusste genau, bei wem er sich zu bedanken hatte. Im Finale der Youngster-Tour war der Springreiter etwas forsch unterwegs, doch sein C-Jay korrigierte Ehning und trug ihn vor dem Schloss zum Sieg in einem spannenden Stechen.

Von Marion Fenner
Siegreich: Johannes Ehning mit C-Jay.
Siegreich: Johannes Ehning mit C-Jay. Foto: Jürgen Peperhowe

Manchmal ist es gut, im Parcours ein Pferd zu reiten, das mitdenkt und seinem Reiter so zum Sieg verhilft. Mit C-Jay hat Johannes Ehning vom ZRFV Borken so einen zuverlässigen Partner. Denn Ehning wollte als vorletzter Starter im Stechen beim Finale der Youngster-Tour für sieben- und achtjährige Pferde unbedingt gewinnen. Vor ihm hatte bis dahin jeder Starter seinem Vorgänger ein paar Zehntel abnehmen können. Das wollten Ehning und C-Jay auch. Die beiden flogen förmlich über bis zu 1,40-Meter hohen Hindernisse – bis zur Kombination. Dort passte es nicht und C-Jay blieb fast stehen. Im letzten Augenblick sprang der Schimmel doch ab, und es ging mit enormen Tempo weiter. Fast zweieinhalb Sekunden waren sie schneller als die Konkurrenz.

„Ich glaube, ich habe es etwas übertrieben“, sagte Ehning, freute sich aber trotzdem, über den Sieg. Ein dickes Lob galt C-Jay: „Er ist hier in allen Prüfungen fehlerfrei gegangenen. Er kämpft mit und will immer alles richtig machen.“ Ein Pferd, auf das Ehning weiterhin setzen kann, die Besitzer haben Spaß an den Erfolgen von C-Jay und wollen ihn auf jeden Fall in der Ausbildung bei Ehning lassen. „Deshalb baue ich ihn langsam auf und habe ihn hier noch einmal bei den Youngstern starten lassen.“, erklärt der Reiter. Platz zwei ging an den Niederländer Willem Greve mit Elien, am drei belegt Mario Stevens mit Landano.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5073555?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F973844%2F1032587%2F