Reiten: Tanja, Jessica und Michelle Krevert freuen sich auf ihr Turnier
Schwestern-Trio sattelt beim Heimspiel in Bösensell die Pferde

Bösensell -

Tanja, Jessica und Michelle Krevert freuen sich schon riesig auf die nächsten Tage, denn den Schwestern aus Bösensell steht ein richtiges Heimspiel bevor.

Donnerstag, 12.07.2018, 20:01 Uhr

Die drei Schwestern der Familie Krevert – (v.l.) Tanja, Michelle und Jessica – lieben den Reitsport über alles. Deshalb sind sie nicht nur selbst sportlich aktiv, sondern engagieren sich auch für ihren Verein. Foto: Brigitte Arends

Die Amazonen des Zucht-, Reit- und Fahrverein (ZRuFV) Bösensell werden ab Freitag (13. Juli) bis zum Sonntag (15. Juli) auf der Reitanlage am Helmerbach in mehreren Prüfungen ihr Können zeigen.

Tanja, mit 22 Jahren die älteste der drei jungen Frauen, ist als Studentin der Forensischen Chemie und Umwelt Monitoring in der Nähe von ihrem Zuhause geblieben. Sie studiert an der Fachhochschule Hamm. Die Fahrten zwischen Studienort und Bösensell machen ihr nichts aus. 2014 wurde die Studentin für ihr Engagement von ihrem Reitverein mit dem Jugend-Sport-Award ausgezeichnet. Inzwischen hat die 22-Jährige ihren Trainerschein gemacht und widmet sich in ihrer Freizeit den Jugendlichen des Vereins und bringt ihnen die klassische Kunst des Dressurreitens bei. Sie selbst ist eher im Hindernisparcours der höheren Klassen L und M zu finden. „Ich möchte bald mit meinem sieben Jahre alten Hannoveraner Wallach Corado in der nächsthöheren Klasse erfolgreich sein.“ Beim eigenen Turnier sind Starts in verschiedenen Springprüfungen der Klasse L, dem Punktespringen Klasse M* und dem M*-Springen mit Stechen geplant.

Auch ihre Schwester Jessica, die gerade erfolgreich ihr Abitur bestanden hat, plant für das Turnierwochenende mehr als nur drei Starts. Die 19-Jährige, die in Zukunft gerne Medizin-Technik studieren möchte, setzt mit ihrer Stute La Fina, die sie selbst mit dreieinhalb Jahren eingeritten hat, voll auf den Stangenwald. Mit geplanten fünf Nennungen geht sie mit ihrer Westfalen-Stute in den Klassen L und M an den Start. Auch ihre Schwester Michelle hat sich für das kommende Wochenende viel vorgenommen. Die 16 Jahre alte Schülerin der Friedensschule Münster toppt dabei alle Nennungen ihrer Schwestern und will mit sechs geplanten Starts mit den Pferden Starello, Cinderella und Dream in verschiedenen A- und L-Dressuren sowie A-Springen antreten. Seit März stehen die Pferde Cinderella und Dream auf dem elterlichen Hof und werden von Michelle fast täglich geritten.

Die Liebe zu den Tieren haben die Geschwister von den Eltern in die Wiege gelegt bekommen. Mama Martina und Papa Frank waren ihre Vorbilder, wie Jessica schmunzelnd berichtet: „Mama hatte schon ein Pony bereitstehen, bevor wir überhaupt auf der Welt waren. Wir sind mit Ponys groß geworden.“

Aber nicht nur das Reiten ist ihnen in die Wiege gelegt worden, sondern auch das Engagement für ihren Reitverein. Michelle und ihre große Schwester Tanja sind dabei der beste Beweis, dass das Ausüben eines Ehrenamts viel Spaß bereiten kann. Michelle widmet sich in ihrer Freizeit als Jugendwartin den jungen Reiterinnen und Reitern des Vereins.

Das vielfältige Engagement der ganzen Familie wird auch wieder am Wochenende sichtbar: Während sich die jungen Frauen auf die Pferde schwingen, wird sich Mama Martina des Kuchenzeltes annehmen. Papa Frank darf derweil am Bierwagen kräftig mithelfen. Selbst die Oma des Trios wird mit anpacken.

Neben dem Sport und dem ehrenamtlichen Engagement wird aber auch das Feiern nicht zu kurz kommen. Das steht schon jetzt fest. Grund: Michelle wird am Samstag 17 Jahre alt. „Wenn ich Geburtstag habe, dann ist in Bösensell immer Reitturnier,“ schmunzelt die Bösensellerin.

Ein weiterer Höhepunkt bildet für die jungen Amazonen der „Werner-Bußmann-Gedächtnis-Preis“. Die Pony-Springprüfung der Klasse M* beginnt am Samstag um 16 Uhr. Die jungen Frauen erinnern sich gerne an den 2016 verstorbenen Werner Bußmann: „Wir sind mit seinem Springunterricht groß geworden. Er war der Opa von uns allen“.

 

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901087?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Hohe Preise für Mieten und Immobilien
 Der Preisanstieg für Wohnimmobilien setzt sich unvermindert fort. Vor allem in den Metropolen haben die Preise angezogen.
Nachrichten-Ticker