Fußball: Kreisliga C1 Münster
Extraschicht für Bösensell II

Bösensell -

Bösensells Zweite darf weiter Fußball spielen: Die Truppe von Trainer Stephan Raestrup mischt als Tabellenzweiter in der Relegation zum Aufstieg in die Kreisliga B mit.

Mittwoch, 31.05.2017, 08:05 Uhr

Bösensells Robin Bellmann (M.) im Kopfballduell gegen zwei Saxonen.
Bösensells Robin Bellmann (M.) im Kopfballduell gegen zwei Saxonen. Foto: Heimspiel / Mario Witthake

Die Aufstiegsrelegation zur Kreisliga B ruft, SV Bösensell II antwortet. Die Elf von Trainer Stephan Raestrup sicherte sich als lachender Dritter das Ticket zum Saisonnachschlag. Der SVB war vor zwei Wochen Nutznießer des Altenberger Ausrutschers im Topspiel und sicherte so Platz zwei. Stolz schwingt in Team und Trainerstab mit, so starke Teams wie den TuS hinter sich gelassen zu haben.

Jetzt geht es im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ um den Aufstieg. Bösensell startet mit einem Heimspiel gegen den 1. FC Gievenbeck IV, Anstoß ist am Donnerstag (1. Juni) um 19:30 Uhr. Die weiteren Gegner heißen Centro Español ( Pfingstmontag in Hiltrup, 15 Uhr) und BSV Ostbevern II (Donnerstag, 8. Juni, in Gievenbeck, 19:30 Uhr). Die zwei besten Teams gehen hoch, wenn der VfL Wolbeck und Concordia Albachten jeweils den Aufstieg in die Bezirksliga schaffen, rückt auch der Relegationsdritte in die B-Liga nach.

Die Chancen dafür schätzt SVB-Abteilungschef Jürgen Leifken als realistisch ein: „Das Selbstbewusstsein ist nach den zuletzt überragenden Spielen vorhanden.“ Über kurz oder lang möchte Bösensell die Zweite in der B-Liga haben. „Wenn es dieses Jahr nicht klappt, wäre es kein Beinbruch. Dann greifen wir nächstes Jahr richtig an“, verspricht Leifken.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4891434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Staatsanwälte ermitteln wegen Waffenrecht-Verstößen
Das Urenco-Areal in Gronau aus der Vogelperspektive.
Nachrichten-Ticker