Fußball: B-Junioren-Bundesliga Preußens U 17 gegen Gladbach unter Wert geschlagen

Münster -

So richtig vom Fleck kommt die U 17 des SC Preußen nach dem Aufstieg in die Bundesliga nicht. Zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach kassierte der Neuling am vorgezogenen Spieltag eine 0:1-Niederlage, die durchaus vermeidbar war.

Von Luca Wesendrup
SCP-Kapitän Julian Niehues (r.) zieht hier dem Gladbacher Torschützen Furkan Cakmak davon.
SCP-Kapitän Julian Niehues (r.) zieht hier dem Gladbacher Torschützen Furkan Cakmak davon. Foto: Peter Leßmann

Die B-Junioren des SC Preußen machen sich das Leben weiterhin selbst schwer. Sie verloren mit 0:1 (0:0) gegen Borussia Mönchengladbach . In einem guten ersten Durchgang verpassten sie es, ein Tor zu erzielen. Der Gast ging in der Folge durch einen Torwartfehler in Führung. Anschließend kassierten die Münsteraner eine Gelb-Rote Karte und schafften es nicht mehr, zurückzukommen.

Die Preußen hatten nach der 1:2-Niederlage vor wenige Wochen einen konkreten Plan. „Mit einem verstärkten Mittelfeld wollten wir den Gegner offensiv möglichst aus dem Spiel nehmen“, sagte Trainer Martin Kastner . Und tatsächlich brannte zunächst hinten kaum etwas an. Die Gäste hatten zwar mehr Ballbesitz, die gefährlicheren Chancen erarbeiteten sich aber die Adlerträger. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Kapitän Julian Niehues und Rechtsaußen Jan-Oliver Katzer kam Tyrese Williams freistehend zum Kopfball, verfehlte aber das Tor (7.). Den Gegenstoß verhinderte wie so oft in dieser Partie die äußerst kompakt aufgestellte Defensive der Hausherren.

Nach der Pause machten die Gäste gleich Druck und erspielten sich eine Ecke. Diese brachte die Führung: Tom Breuers faustete den Kopfball von Jordi Bongard genau vor die Füße von Furkan Cakmak, der die Kugel anschließend ins rechte Eck einschob – 1:0 (46.).

Die Antwort der Preußen blieb aus. Stattdessen ließ das Team den Gästen immer mehr Freiräume. Als Folge dessen lief der eingewechselte Gladbacher Nils Friebe nach einem starken Pass von Tim Corsten fast frei auf Breuers zu. Einzig Verteidiger Robin Flake, der bereits verwarnt war, konnte Friebe mit einem Foulspiel stoppen. Die Konsequenz war der Platzverweis (67.).

„Wieder verlieren wir ein Spiel mit einem Tor Unterschied. Wir belohnen uns einfach punktemäßig nicht“, so Kastner. Langsam wird es eng für den Neuling, der nun an Position elf nur noch einen Rang vor einem Abstiegsplatz steht. SCP: Breuers – Pohl, Flake, Dreinemann, Iker – Katzer (56. März), Pauli (63. Stüve), Heering, Niehues, Martin – Williams (68. Ates)

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5191761?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F