Fußball: Landesliga 4
Preußen gehen 0:11 unter

Lengerich -

Gehörig unter die Räder gekommen ist der SC Preußen Lengerich im ersten Testspiel des neuen Jahres. Mit 0:11 (0:3) musste sich das Team von Trainer Sebastian Ullrich beim niedersächsischen Landesligisten SV Bad Rothenfelde geschlagen geben. Trainer Sebastian Ullrich war entsprechend sauer.

Freitag, 02.02.2018, 00:02 Uhr

Trainer Sebastian Ullrich war in Bad Rothenfelde überhaupt nicht mit seinen Jungs zufrieden.
Trainer Sebastian Ullrich war in Bad Rothenfelde überhaupt nicht mit seinen Jungs zufrieden. Foto: Heimspiel / Lars Johann-Krone

Gehörig unter die Räder gekommen ist der SC Preußen Lengerich im ersten Testspiel des neuen Jahres. Mit 0:11 (0:3) musste sich das Team von Trainer Sebastian Ullrich beim niedersächsischen Landesligisten SV Bad Rothenfelde geschlagen geben. Die Preußen hatten neben einer Spinning-Einheit erst ein Vorbereitungs-Training auf dem Platz absolviert. Da waren die Hausherren schon erheblich weiter. Das wurde auf dem Platz deutlich.

Dennoch war Trainer Sebastian Ullrich mit seinen Jungs überhaupt nicht zufrieden. „So dürfen wir uns nicht präsentieren“, meinte er. „Im zweiten Durchgang schienen einige keine Lust mehr gehabt zu haben.“ Mit dem 0:3 zur Pause nach drei individuellen Fehlern konnte er noch leben. Nach dem Seitenwechsel boten die Preußen dann überhaupt keine Gegenwehr mehr.

„Für so einen Auftritt habe ich kein Verständnis“, war Ullrich ganz und gar unzufrieden. „Da können wir auch nicht einfach so zur Tagesordnung übergehen. Da muss sich jeder einzelne hinterfragen. Diesen Auftritt müssen wir komplett aufarbeiten.“

Bis auf Niels Wiethölter waren die Lengericher komplett. Alle mitgereisten Akteure kamen zumindest 45 Minuten zum Einsatz. Auch wenn die Preußen das eine oder andere Experiment wagten, „darf man sich nicht so auseinandernehmen lassen“, sagte Ullrich.

Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung gibt es bereits am Samstag. Dann steigt das zweite Testspiel der Preußen. Ab 13 Uhr sind sie zu Gast beim SV Teuto Riesenbeck. Allerdings wird der SCP-Coach seine Mannschaft richtig fordern. Am Vormittag ist zunächst eine Trainingseinheit angesetzt, ehe am frühen Nachmittag das Testspiel ansteht. „Es soll jeder an seine Grenzen gehen“, fordert der Coach.

Ob wieder alle Spieler zum Einsatz kommen, will Ullrich davon abhängig machen, wie jeder einzelne die Vormittagseinheit verdaut hat. Gefeilt werden soll indes weiter an einem besseren Spielaufbau und der Stabilisierung der Defensive. „Sollte es wieder eine Niederlage geben, die Leistung aber stimmt, kann ich damit leben“, erklärt er. „In jedem Fall erwarte ich eine Reaktion nach dem 0:11.“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5479207?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35349%2F
Uniklinik holt Pflegekräfte aus Brasilien
„Bom dia“ (Guten Tag) und willkommen in Münster: Am Universitätsklinikum wurden die neuen Pflegeassistenten aus Brasilien begrüßt.
Nachrichten-Ticker