Kreisliga A: Germania Horstmar
5:2 – flexible Horstmarer

Horstmar -

Germania Horstmar setzt künftig Wert auf größere Flexibilität. Im Testspiel gegen Falke Saerbeck vermochte der TuS das Konzept schon gut umzusetzen.

Mittwoch, 24.01.2018, 18:01 Uhr

Steffen Exner zeichnete sich als doppelter Torschütze aus.
Steffen Exner zeichnete sich als doppelter Torschütze aus. Foto: Thomas Strack

Der TuS Germania Horstmar will seine Spielanlage variabler gestalten. War bislang ein 4-4-2-System die prägende Ausrichtung, probierten es die Horstmarer beim 5:2 (2:0)-Testspielsieg gegen den SC Falke Saerbeck am Dienstagabend erstmals in einer 4-1-4-1-Formation. Trainer André Rodine war zufrieden mit der Umsetzung: „Das hat schon ganz ordentlich geklappt. Auf jeden Fall war es ein Test, auf den wir aufbauen können.“ Gegen Saerbeck brachte Sebastian Wehrmann den TuS Germania in der elften und 45. Minute mit 2:0 in Führung. Nach der Pause trafen Steffen Exner (55./82) und Daniel Smith zum 5:2-Endstand.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5453731?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35347%2F
Debatte über Eklat in Ratssitzung in Münster
Pro & Contra: Debatte über Eklat in Ratssitzung in Münster
Nachrichten-Ticker