Handball: Bezirksliga Münsterland Doppelte Freude beim SC Arminia

Ochtrup -

Im wahrsten Sinn des Wortes freudige Ereignisse liegen hinter Trainer Sven Holz und Spieler Joschua Leusder. Wirken sich diese auch im Punktspiel des SC Arminia gegen die HSG Hohne/Lengerich aus?

Von Heiner Gerull
Ob Marvin Schiemenz am Samstag auflaufen kann, ist ungewiss. Er laboriert an einer Fußverletzung.
Ob Marvin Schiemenz am Samstag auflaufen kann, ist ungewiss. Er laboriert an einer Fußverletzung. Foto: Thomas Strack

Es gibt Dinge im Leben, die den Sport in den Hintergrund treten lassen. So geriet für Sven Holz Handball, speziell auch die Vorbereitung auf das anstehende Heimspiel des SC Arminia Ochtrup gegen die HSG Hohne/Lengerich (Samstag, 19.15 Uhr, Sporthalle I Schulzentrum), zu einer Nebensache, weil er Vaterfreuden entgegenblickte und sein Sohn Jan inzwischen gesund und munter das Licht der Welt erblickt hat. Und weil auch SCA-Spieler Joschua Leusder ähnliches Glück beschied, war in den vergangenen Tagen die doppelte Freude über den Nachwuchs das beherrschende Thema in Ochtruper Handballkreisen.

Gleichwohl waren die SCA-Handballer in der dreiwöchigen Spielpause „nicht ganz untätig“, wie Holz sagt; auch wenn der Chefcoach fehlte, weil er sich um wichtigere Angelegenheiten kümmerte.

„Lengerich ist stets ein unangenehmer Gegner, weil einige erfahrene Spieler in seinen Reihen stehen“, hebt Holz die Qualitäten des Gegners hervor. Zuletzt überraschten die Lengericher mit einem 21:20-Sieg im Nachholspiel gegen SuS Neuenkirchen. Doch am Samstag will Arminia alles in die Waagschale werfen, damit dem Gegner nicht der nächste Coup gelingt.

Allerdings muss Holz neben Leusder möglicherweise auch auf Marvin Schiemenz verzichten, dessen Fußverletzung sich als überaus hartnäckig erweist. Ob er zur Verfügung steht, wird sich wohl erst am Spieltag entscheiden.

Trotz dieser Unwägbarkeiten überwiegt die Zuversicht aufseiten des SCA. „Wenn der Wille vorhanden ist, haben wir nicht die schlechtesten Karten, das Spiel zu gewinnen“, rechnet sich Holz etwas aus gegen das Lengericher Team, das von Stefan Ritterbach, Vater des bei Bundesligist Frisch Auf Göppingen spielenden Sohnes Joscha, trainiert wird.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5341328?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F