Handball: Kreisliga SC Falke erwartet Verfolger

Saerbeck -

Das erste Spitzenspiel der noch jungen Saison kündigt sich an. In heimischer Halle liegt es an den Handballerinnen des SC Falke, Verfolger Recke auf Distanz zu halten.

André Buhla 
André Buhla  Foto: hri

Schon früh in der Saison erwartet die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke Saerbeck ein echtes Spitzenspiel. Mit dem TuS Recke ist der punktgleiche Verfolger am Sonntagabend beim Spitzenreiter zu Gast. „Nach diesem Spieltag weiß man schon ein bisschen genauer, wohin die Reise geht“, stellt André Buhla die Bedeutung dieser Begegnung heraus. Gleichzeitig macht der Trainer klar, dass es für seine Mannschaft nur ein Ziel geben kann, nämlich einen Sieg. Denn: „Da, wo wir jetzt stehen, wollen wir nicht mehr weg.“

Genau wie die Mädels aus Saerbeck hat das TuS-Team bisher vier Siege eingefahren und steht einzig aufgrund der geringeren Tordifferenz weiter unten in der Tabelle. Was die Stärken und Schwächen des Gegners sind, darüber haben sich die Falke-Frauen kürzlich selbst ein Bild gemacht. „Ein paar unserer Spielerinnen haben sich Recke angeguckt“, berichtet Buhla. Zu den gewonnenen Erkenntnissen zählt, dass es sich um eine junge Truppe handelt, die nicht besonders hoch gewachsen ist.

Die Saerbeckerinnen können am Sonntagabend mit breiter Brust aufspielen. Ein Vorteil für die Falke-Frauen ist sicherlich, dass sie in der eigenen Halle spielen – und das mit voll besetzter Bank.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5218347?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F