Fußball | Vorbereitung: Vorwärts Epe - Eintracht Ahaus
Gegentore trüben guten Eindruck

Epe -

Dirk Bültbrun hatte sich nicht zufällig für Eintracht Ahaus als letzten Testspielgegner entschieden. Der Trainer von Vorwärts Epe sah sich nach 90 unterhaltsamen Minuten auf dem Eper Kunstrasenplatz auch bestätigt: „Ahaus war der erwartet starke Gegner, hat uns gefordert. Es war ein guter Test für uns“, erklärte Bültbrun nach der torreichen Auseinandersetzung.

Sonntag, 11.02.2018, 11:02 Uhr

Torreich ging es in Epe zu. Vorwärts unterlag Eintracht Ahaus 3:4, hielt gut gegen den Landesligisten mit.
Torreich ging es in Epe zu. Vorwärts unterlag Eintracht Ahaus 3:4, hielt gut gegen den Landesligisten mit. Foto: Angelika Hoof

Dass seine Mannschaft mit 3:4 (2:2) unterlag, war nebensächlich für Bültbrun. „Wir haben uns gegen eine ambitionierte Mannschaft aus der Landesliga gut verkauft“, erklärte der Coach der Eperaner.

Ahaus hatte aber auch Schwachstellen aufgedeckt. Letztlich konnte sich Vorwärts eine Woche vor Beginn des zweiten Meisterschaftsabschnitts beim Tabellendritten RW Deuten so gut auf die kommende, schwere Aufgabe einstellen.

Sieben Treffer am Eper Wolbertshof

1/23
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho
  • Bezirksligist Vorwärts Epe unterlag Landesligist Eintracht Ahaus nach einer munteren Partie mit 3:4 (2:2). Foto: aho

Zu Beginn setzten die Gastgeber Ahaus sogar unter Druck und kamen durch Bernd Möllers auch zum schnellen 1:0 (5.). Doch Kai Erning (30.) und der erst in der Winterpause von Vorwärts Epe nach Ahaus gewechselte Devin Hoffmann (44.) sorgten für das 1:2, Möllers wiederum aber postwendend für den Ausgleich (45.).

Den abermaligen Rückstand durch Thorben Stratmann (53.) machte Jan Beverborg (85.) mit dem 3:3 wett, aber Kevin Dücker gelang noch das 3:4 (87.).

„Ich bin nicht unzufrieden. Aber vier Gegentore, das ist happig,“ erklärte Dirk Bültbrun.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5507966?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Staatsanwälte ermitteln wegen Waffenrecht-Verstößen
Das Urenco-Areal in Gronau aus der Vogelperspektive.
Nachrichten-Ticker