Handball | Bezirksliga Münsterland: Hohne/Lengerich - V. Gronau
Fischer setzt auf vollen Kader

Nach drei Spielen ohne Sieg will Vorwärts Gronau zurück in die Erfolgsspur. Doch das wird nicht leicht in Lengerich (Sa., 18 Uhr), die Gastgeber hatten zuletzt einen guten Lauf.

Freitag, 09.02.2018, 16:02 Uhr

Adam Fischer 
Adam Fischer  Foto: Stefan Hoof

Ausgangslage

Vorwärts Gronau bleibt mit zwei Punkten Rückstand auf Tuchfühlung zum Tabellenzweiten. Allein Klassenprimus TV Vreden scheint im Moment enteilt zu sein. Um den dritten Rang zu festigen, müssen für die Blau-Weißen morgen in Lengerich zwei Punkte her. Doch das wird schwer genug, mit 16:14-Punkten belegt die HSG Hohne /Lengerich den siebten Platz im engen Tabellenmittelfeld.

'">

Personal

„Auch wenn der eine oder andere sich unter der Woche noch mit kleinen Blessuren plagte, gehe ich von einem vollen Kader aus“, erklärt Trainer Adam Fischer . Jedoch muss er auf den zuletzt überzeugenden Youngster Lennard Schmidt verzichten, der fast zeitgleich mit der A-Jugend ein wichtiges Spiel in Ochtrup bestreitet.

'">

O-Ton

„Von den letzten vier Spielen haben die Lengericher lediglich das gegen den Spitzenreiter aus Vreden verloren, dies sollte uns eine Warnung sein, die Konzentration und die Einstellung hoch zu halten“, fordert Adam Fischer. Kein Maßstab ist sicherlich das Hinspiel, als die HSG bei ihrer 24:31-Niederlage an der Laubstiege enttäuschte.

GEGNER

Am Saisonende ist Schluss. Das hat Stefan Ritterbach, Trainer der HSG Hohne/Lengerich, dem Vorstand mitgeteilt. Ritterbach hatte vor zwei Jahren die Nachfolge von Jörn Brüggemann angetreten. In seiner ersten Saison mit der HSG belegte der Coach Platz vier – die Qualifikation für die neue Bezirksliga Münsterland.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5503736?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Staatsanwälte ermitteln wegen Waffenrecht-Verstößen
Das Urenco-Areal in Gronau aus der Vogelperspektive.
Nachrichten-Ticker