Basketball | Bezirksliga: TG Heiden - Vorwärts Gronau
Drittes Viertel verschlafen

Gronau -

Eine Woche nach der Auswärtspleite beim TV Gladbeck musste die 1. Basketball-Herrenmannschaft von Vorwärts Gronau eine erneute Niederlage in der Fremde einstecken. Bei der TG Heiden verloren die Blau-Weißen mit 61:69.

Mittwoch, 07.02.2018, 21:02 Uhr

Vorwärts verlor in Heiden mit 61:69.
Vorwärts verlor in Heiden mit 61:69. Foto: aho

Die Vorwärtsler waren in der ersten Halbzeit das bessere Team. Das Auftaktviertel entschieden die Dinkelstädter mit 17:15 für sich. Auch im zweiten Viertel hatten die Gronauer hauchdünn die Nase vorn, ein 13:12 ließ sie mit einer knappen Führung von drei Punkten in die Halbzeitpause gehen (30:27).

Nach dem Seitenwechsel verloren die Vorwärtsler ihre defensive Dominanz. Ein 9:0-Lauf der Heidener brachte die Dinkelstädter ins Hintertreffen. Das dritte Viertel verbuchten die Hausherren mit 29:20 für sich – 56:50 führte damit Heiden. Somit kassierten die Vorwärtsler in einem Viertel (29) mehr Punkte als in der ganzen ersten Halbzeit (27).

Im Schlussviertel fing sich die Defensive der Blau-Weißen wieder, allerdings vermochte die Offensive es nicht mehr, den Rückstand auf die Heidener noch zu egalisieren, geschweige denn zu drehen. Das Schlussviertel entschieden die Gastgeber mit 13:11 zu ihren Gunsten, die 61:69-Niederlage der Gronauer war damit besiegelt.

„Wir werden versuchen, die Spielpause aufgrund des Karnevals zu nutzen, um im kommenden Heimspiel wieder Punkte einzufahren. Dann gilt es, den Bock umzustoßen“, gab sich Spielertrainer Florian Zywitzke kämpferisch direkt nach dem Spiel.

Es spielten: Jan Bartels, Maxim Cernov, Andre Dankbar, Alexander Lizenberger, Anton Lizenberger, Ilja Lizenberger, Erwin Lüch, Filip Zdrodowski.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5494816?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Staatsanwälte ermitteln wegen Waffenrecht-Verstößen
Das Urenco-Areal in Gronau aus der Vogelperspektive.
Nachrichten-Ticker