Handball: Bezirksliga
HSG will Leistung in Zählbares ummünzen

Nach der knappen Niederlage in Burgsteinfurt (17:20) bekamen die Frauen der HSG Ascheberg/Drensteinfurt viel Lob, aber keine Punkte. Das darf sich am Sonntag, 16 Uhr, wenn der BSV Roxel 2 an der Nordkirchener Straße gastiert, gern ändern.

Freitag, 26.01.2018, 20:01 Uhr

 
 

Ausgangslage

Die HSG Ascheberg/Drensteinfurt ist mit immer noch vier Punkten Vorletzter, wusste aber beim Tabellenzweiten TB Burgsteinfurt (17:20) zu gefallen. Die BSV-Reserve unterlag vor zehn Tagen daheim Spitzenreiter TSV Ladbergen (18:23), hat jedoch weiter ein positives Punktekonto (11:9).

Personal

Marina Krumminga, Janine Große Westermann, Wiebke En­trup, Maike Schlamann sowie die Keeperinnen Eva Scholz und Anna Lohmann fehlen am Sonntag. „Aber unsere reaktivierte Torfrau Kerstin Janßen macht ihre Sache richtig gut“, lobt HSG-Coach Heinz Huhnhold.

O-Ton

„Ich hoffe, dass wir eine ähnliche Leistung abrufen wie in Burgsteinfurt, vielleicht zehn, 20 Prozent draufpacken und uns langsam mal für unsere Leistung belohnen“, so der Trainer.

Sonntag

16 Uhr

Ascheberg

Profilschule

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5458847?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Die Stadt wächst nicht mit ihren Aufgaben
Der Streit um diese Baustelle am Hansaring bringt viele ungelöste Probleme im Hafenviertel zutage.
Nachrichten-Ticker